Zusammensetzung

Mitglieder der Zukunftskommission Landwirtschaft stehen fest

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die Einsetzung der „Zukunftskommission Landwirtschaft“ beschlossen. Das sind neben DBV und Land schafft Verbindung (LsV) die neuen Mitglieder.

Die Zusammensetzung steht nun fest: Die Zukunftskommission Landwirtschaft wird aus 31 Mitgliedern bestehen. Den Vorsitz soll der ehemalige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Prof. Peter Strohschneider, übernehmen (top agrar berichtete). Die Einsetzung war wesentliches Ergebnis des Agrargipfels, zu dem Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, rund 40 landwirtschaftliche Verbände eingeladen hatten.

Verbände aus der Land- und Lebensmittelwirtschaft sowie aus Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz werden zusammen mit Vertretern der Wissenschaft und der Bundesministerien zu regelmäßigen Gremiensitzungen zusammenkommen, mit dem Ziel, Empfehlungen und Vorschläge zu erarbeiten, um eine nachhaltige, das heißt ökologisch und ökonomisch tragfähige sowie sozial verträgliche Landwirtschaft am Standort Deutschland auch in Zukunft zu ermöglichen. Ein erster schriftlicher Zwischenbericht soll der Bundesregierung bis Herbst 2020 bekommen. Die Kommission soll im Frühsommer 2021 einen Abschlussbericht vorlegen.

Die Bundesregierung wird die Arbeit der Zukunftskommission unterstützen. Zur organisatorischen Unterstützung wird eine Geschäftsstelle beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eingerichtet.

Folgende Mitglieder sind einberufen worden:

Landwirtschaft

  • Hubertus Paetow (Präsident Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft)
  • Joachim Rukwied (Präsident Deutscher Bauernverband)
  • Petra Bentkämper (Präsidentin Deutscher Landfrauenverband)
  • Stefan Mann (Bundesvorsitzender Bundesverband Deutscher Milchviehhalter)
  • Kathrin Muus (Bundesvorsitzende Bund der Deutschen Landjugend)
  • Dirk Andresen (Sprecher Land schafft Verbindung)
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein (Vorstandsvorsitzender Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft)
  • Elisabeth Fresen (Bundesvorsitzende Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)
  • Jürgen Mertz (Präsident Zentralverband Gartenbau)
  • Ute Volquardsen (Vizepräsidentin des Verbandes der Landwirtschaftskammern)

Wirtschaft und Verbraucher

  • Franz-Josef Holzenkamp (Präsident Deutscher Raiffeisenverband)
  • Manfred Hudetz (Präsident Industrieverband Agrar)
  • Stephanie Franck (Vorsitzende Bundesverband der Pflanzenzüchter)
  • Philipp Hengstenberg (Präsident Lebensmittelverband Deutschland)
  • Dr. Christian von Boetticher (Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie)
  • Klaus Müller (Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband)
  • Miriam Schneider (Leiterin Büro Brüssel Bundesverband des deutschen Lebensmittelhandels)
  • Susanne Dehmel (Mitglied Sachverständigenrat für Verbraucherfra-gen)

Umwelt und Tierschutz

  • Prof. Dr. Kai Niebert (Präsident Deutscher Naturschutzring)
  • Jörg-Andreas Krüger (Präsident Naturschutzbund Deutschland)
  • Olaf Bandt (Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland)
  • Christoph Heinrich (Vorstand Naturschutz WWF Deutschland)
  • Thomas Schröder (Präsident Deutscher Tierschutzbund)
  • Myriam Rapior (Mitglied im Bundesvorstand BUNDjugend)
  • Martin Kaiser (Geschäftsführung Greenpeace)

Wissenschaft

  • Prof. Dr. Manfred Niekisch (stellvertretender Vorsitzender Sachverständigenrat für Umweltfragen)
  • Prof. Dr. Achim Spiller (Universität Göttingen)
  • Prof. ‘in Dr. Hiltrud Nieberg (Johann Heinrich von Thünen-Institut)
  • Prof. ‘in Dr. Ute Knierim (Universität Kassel)
  • Prof. ‘in Dr. Ramona Teuber (Universität Gießen)
  • Prof. ‘in Dr. Dr. h.c. Vera Bitsch (Technische Universität München)

Die Redaktion empfiehlt

Prof. Peter Strohschneider soll die Beratungen der Zukunftskommission Landwirtschaft moderieren. DBV und LsV hatten nach dem Agrargipfel das Konzept erarbeitet. Vorbild ist die Borchert-Kommission.

Zukunft der Landwirtschaft

Hohe Erwartungen an die Zukunftskommission

vor von Stefanie Awater-Esper

Die Zukunftskommission Landwirtschaft soll eine Übereinkunft für die deutsche Landwirtschaft über Wahlperioden hinweg schaffen. Vor dem Start sind die Erwartungen groß.

Die am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossene Einsetzung einer „Zukunftskommission Landwirtschaft" findet insgesamt Zustimmung. Hier die Reaktionen.


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Wo ist der Käufer?

Ich sehe zwar ein paar Verbände, wie Verbraucherzentralen in der Kommission, aber glaubt irgendwer, diese könnten für die Gesamtheit der Käufer sprechen? Und noch wichtiger: die Gesamtheit der Käufer würde sich dann an das halten, war deren angeblichen "Vertreter" in die Kommission ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Ich sehe viele Protagonisten, denen es wurscht ist, wie es den Bauern dabei geht!

Ob die reale Landwirtschaft da genug Einfluß bekommt, sehe ich noch nicht. Fest steht, dass wir vor einen großen Sozialbruch im Bereich der Landwirtschaft stehen! Abgehängt sind wir schon lange, von der dem Industriellen Vergleichslohn, sollen aber jeden Tag, und immer mehr diese hohen ... mehr anzeigen

von Paul Lieb

Einigkeit

Das Problem beginnt doch schon, weil sich nicht einmal die Personen, die die praktische Landwirtschaft in dieser Zukunftskommision vertreten sollen, einig sind und eine gemeinsame Sprache sprechen.

von Wolfgang Nürnberger

Da kann man nur zustimmen!

Es wird ja niemals möglich sein, alle, also einhundert Prozent zu etwas zu bewegen, aber wenn Sie nur allein die aktiven Landwirte hinsichtlich deren Produktionstechnologien befragen und da die Landwirte ja mit der Bevölkerug ins Gespräch kommen wollen, dann stellen Sie fest, dass es ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Druck

der gesellschaftliche Druck ist hoch, zumindest von einzelnen Gruppen. Daher begrüße ich die Zukunftskommission und hoffe, dass die Landwirtschaftsgruppen gute und praktikable Sach- und Nachhaltigkeitsargumente im Gepäck haben. Denn eines ist klar. Dauernd mit Klagen und nicht ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Hoffen?

Ja, das kann man. Die Hoffnung stirbt zuletzt! Aber so wie es jetzt aussieht, sehe ich nur noch ein kleines Fünkchen davon.

von

Was soll jetzt dabei rauskommen?

Wahrscheinlich eine ökologischere Landwirtschaft mit Betriebsgrößen einer LPG...

von Martin Heilemann

Solange wir die klassische Agrarförderung im Binnenmarkt behalten und die Produktionsbedingungen für Verbraucher (bis auf den ökologischen Landbau) nicht erkennbar sind werden wir uns kaum bewegen. Dadurch, dass der Marktanteil des Ökolandbaus steigt, werden immer mehr konventionelle ... mehr anzeigen

von Josef Fischer

Was soll jetzt dabei rauskommen?

Wahrscheinlich eine ökologischere Landwirtschaft mit Betriebsgrößen einer LPG...

von Albert Maier

Diese Zukunftskommission...

.... ist so überflüssig wie ein Kropf!

von Wilhelm Grimm

Überflüssig und auch schädlich bei der Zusammensetzung.

so werden aber politische Entscheidungen vorbereitet. Jeder behauptet einfach etwas, und begründet das, wenn überhaupt,mit gekauften Studien. In der Erwartung von SCHWARZ/GRÜN werden sich die passenden Studien durchsetzen und nicht unbedingt die Wahrheit.

von Bernhard Kremling

Keine Vetreter von Schweine- und Geflügelhaltervebänden

Vetreter von Schweine- und Geflügelhalter sind keine dabei. Diese Tierhaltungen sind in der Zukunft schon aufgeben. " Denk ich an Deutschland in der Nacht werd ich um den Schlaf gebracht", dieses Zitat fällt mir beim durchlesen der Mitgliederliste ein, mir wird himmelangst wer dieses ... mehr anzeigen

von Ottmar Ilchmann

Dirk Andresen

ist doch Schweinehalter!

von Kurt Brauchle

@Uken

Hab mittlerweile gleichlatend von anderer Seite auch gehört. Ist Assen ein Stadtbezirk von Hongkong?

von Gerd Uken

Nicht das ich wüsste

Aber die haben einfach eine Notverordnung genommen! Morgen gibt es in Groningen eine Verhandlung ob das überhaupt rechtens ist was sie mit Demoverbot gemacht haben

von Kurt Brauchle

Sollten

Die Gerüchte über Verhaftung von Bauern Familien in Holland und deren Hintergründe stimmen, können wir uns den bald Rest sparen.

von Gerd Uken

Brauchle

Das sind keine Gerüchte... 57 Personen darunter 4 minderjährige Kinder wurden von der Millitärpolizei u.Polizei heute Vormittag in Assen in Arrest gesetzt um 17:00 sind die letzten Demonstranten wieder frei gelassen worden. FDF hat verhandelt Die Bauern hatten verbotener Weise noch ... mehr anzeigen

von Heinrich Albo

Es sollte heißen

wenn weiter billig Importiert werden soll ,dann die Runde verlassen!!

von Heinrich Albo

DBV und LSV

müssen sofort fragen ..Importieren wir weiterhin Lebensmittel die nicht nach unseren Standarts produziert wurden ? Ja oder Nein? Wenn nicht dickes Statement vortragen und die ganze Runde verlassen.

von Karlheinz Gruber

Nachtrag

Zukunftskommision ja, aber nicht zum Thema LDW sondern: Zukunft der Liefermöglichkeit der deutschen Wirtschaft ins Ausland bei gleichzeitiger Zerstörung der heimischen Landwirtschaft ohne das die Bevölkerung dies offen mitbekommt; Sicherung des Exportes der deutschen Industriegüter ... mehr anzeigen

von Karlheinz Gruber

Die Zusammensetzung zeigt mir nur eines:

Die Landwirtschaft hat gerade mal 2-(3) Vertreter, von denen man sagen kann, die haben noch Ahnung. Dann beißt es aber aus. Und der Rest ist das Bundesdeutsche Wunschkonzert. Hier diskutieren jede Menge "Fachpersonen" mit Fragwürdiger Praxiskompetenz über die Zukunft und das Einkommen ... mehr anzeigen

von Nils Ohlrogge

Perspektive?

Dazu ein passendes Zitat: Wenn du, um zu produzieren, jemanden um Erlaubnis fragen musst, der selbst noch nie etwas produziert hat, dann weißt du, dass deine Gesellschaft am Ende ist..... Der Diskurs wird vermutlich lang und zäh und die Ergebnisse wahrscheinlich von der Realität ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Beeindruckende Namen, die wir aber nicht benötigen, da sie alles zerreden werden.

Zu unterschiedlich sind die einzelnen Positionen. Ein Kompromiss, falls überhaupt möglich, kann nur Schrott für die Betroffenen sein. Die rasante, aber stetige Entwicklung der Landwirtschaft und ihres Umfeldes in den vergangenen Jahrzehnten wird sich mit riesigen Schritten beschleunigt ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Zukunftskommission?

„...heißt ökologisch???und ökonomisch tragfähige sowie sozial verträgliche LW...“ Die Präambel wäre besser formuliert, wenn man von einer tragfähigen LW im allgemeinen sprechen würde!Ökologisch und ökonomisch tragfähig ist schon ein Widerspruch in sich...Bin als LsV ... mehr anzeigen

von Heinrich Albo

Ca. 6 Fachleute sollen die Vorschriften von

25 Theoretikern an uns herantragen damit wir sie gefälligst erfüllen... oder die Landwirtschaft aufgeben . Das ist absolut kein praxistaugliches Verhältnis !! Unsere Fachleute müssen den Theoretikern ganz klar sagen wo es lang geht .. was geht und was nicht ! Wir müssen den Ton ... mehr anzeigen

von Thorsten Roost

Sehe ich genauso

Außerdem fehlt mir ein Vertreter aus der Schweinehaltung. Hier wird es sonst die meisten Betriebsaufgaben geben!!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen