DHBW Ravensburg

Neuer Studiengang Agrarwirtschaft in Oberschwaben

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet am Standort Ravensburg ab Oktober 2022 den neuen Studiengang "Agrarwirtschaft" an, der in drei Jahren zum Bachelor führt.

Ab Oktober 2022 bietet die Duale Hochschule Baden-Württemberg am Standort Ravensburg den neuen praxisintegrierten Studiengang "Agrarwirtschaft" an. Er soll in drei Jahren zum Bachelor-Abschluss führen. Dabei besteht die Hälfte aus einem wissenschaftlichen Studium und die andere Hälfte aus Praxis in einem Betrieb. Diese Kombination sei in Sachen Agrarwirtschaft einzigartig in Baden-Württemberg, so die Hochschule. Außerdem sollen konventionelle und biologische Ansätze in der Landwirtschaft verknüpft werden.

Sie rechnet mit jährlich ca. 60 Studienanfängern. Derzeit würden laut Initiatoren landwirtschaftliche Betriebe gesucht, die den Praxispart der dualen Ausbildung übernehmen. Das Problem dabei sei allerdings, dass man die Studenten auch dann bezahlen müsse, wenn sie an der Hochschule theoretischen Unterricht hätten.

Wo sind die Absolventen einsetzbar?

Künftige Berufsfelder sind für die Absolventen nicht nur der Einsatz in Praxisbetrieben sondern auch im vor- und nachgelagerten Gewerbe, d.h. in Saatgut- und Futtermittelhandel, Landmaschinenkauf, Verfahrenstechnik, Tourismus, Molkerei oder Schlachthöfen.

Entwickelt wurde der neue Studiengang von Experten aus der Landwirtschaft und dem Obstbau, mit dabei waren z.B. das LAZBW in Aulendorf oder das KOB in Bavendorf. Außerdem Professoren, Landtagsabgeordnete sowie der Ravensburger Landrat Harald Sievers.