EU-Kommission Von der Leyen/Betrugsverdacht

Polnische und französische Kandidaten gefährden das Von der Leyen-Team Premium

Betrugsverdacht gegen den polnischen Kandidaten als EU-Agrarkommissar setzt Kommissionspräsidentin von der Leyen unter Druck. Muss das heute gesetzte Team neu formiert werden?

Der als EU-Landwirtschaftskommissar gehandelte Pole Janusz Wojciechowski muss vor seiner Bestätigung durch das Europäische Parlament (EP) den Verdacht der Unregelmäßigkeiten bei bei der Abrechnung von Reisespesen während seiner Zeit als polnischer EU-Abgeordneter ausräumen.

Das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) bestätigte zu Beginn der Woche, es gebe den Verdacht, dass Janusz Wojciechowski in seiner Zeit als polnischer Europaabgeordneter Reisen nicht richtig abgerechnet habe. „Mutmaßliche Unregelmäßigkeiten bei der Erstattung von Reisekosten" würden nun untersucht, hieß es vonseiten der Behörde.

Von der unabhängigen OLAF-Ermittlungsbehörde wurden Berichte bisher allerdings nicht bestätigt, dass Wojciechowski für den Zeitraum 2009 bis 2011 auf eigene Initiative 11.250 Euro für "nicht ausreichend dokumentierte" Reisekosten zurückerstatte habe. Dies sei "auf eigene Initiative" und ohne jegliche vorherige ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Der als neuer EU-Agrarkommissar gehandelte Janusz Wojciechowski sieht sich plötzlich Ermittlungen der EU-Anti-Betrugsbehörde "Olaf" gegenüber.

Premium

Der als Nachfolger von EU-Agrarkommissar gehandelte Janusz Wojciechowski hat sich erstmals zur Agrarpolitik geäußert. Er habe eine Vision, die wirtschaftliche und ökologische Ziele vereinigt.

Wagyu-Rind für 41.000 € verkauft

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Thomas A. Friedrich

Korrespondent Brüssel/Straßburg

Schreiben Sie Thomas A. Friedrich eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen