Streitpunkt

Prof. Otto: Gemeinsam mehr Naturschutz wagen Plus

Prof. Dr. Michael Otto appelliert an Landwirte und Naturschützer, in den Dialog zu treten und gemeinsam ihrer Verantwortung für eine artenreiche und zukunftsfähige Landwirtschaft nachzukommen.

In der top agrar 12/2019 schreibt Prof. Dr. Michael Otto, Stifter der Umweltstiftung Michael Otto:

Der Erhalt und die Wiederherstellung artenreicher Kulturlandschaften in den ländlichen Räumen Deutschlands sind wichtige Zukunftsaufgaben. Denn der Rückgang der Agrarbiodiversität in der Kulturlandschaft schreitet rasant voran.

Die Agrarlandschaften sind nicht nur Produktionsstätten für Nahrungsmittel und Rohstoffe, sondern auch Lebensraum für viele wildlebende Tiere und Pflanzen. Diese Funktion unserer Landschaften zu erhalten, ist eine gesamtgesellschaftliche Verpflichtung, wobei insbesondere die Landwirtschaft und der Naturschutz gefordert sind, praxistaugliche Konzepte für mehr Biodiversität auf Agrarflächen zu entwickeln und umzusetzen.

Das geht nur in einem Dialog auf Augenhöhe. Dafür braucht es Transparenz und Selbstkritik. Deshalb appelliere ich an Landwirte und Naturschützer, in den Dialog zu treten und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

Das Tischtuch gehört gewechselt

Die Diskussionen, Streitereien und Kämpfe zwischen Naturschutz und Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten haben bei allen Spuren, Narben und Verletzungen hinterlassen, die man nicht so einfach beiseite schieben kann. Da wird es schwierig, miteinander zu arbeiten. Kleinräumig ist das ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Hätte

mal mit den Machern der Volksbegehren gesprochen bevor sie Unterschriften sammelten, dass Freiwilligkeit mehr bringt und eine zufriedene Dauerwirkung entfalten kann. Experten haben sich weggeduckt und Hysterie walten lassen.

von Wilhelm Grimm

Reden ist einfacher

als tun.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen