Roadtrip Agrar – Zwei Landwirte stellen sich Dialog zwischen Stadt & Land

Das Roadtrip Agrar Team mit Thomas Fabry (Fabrykant) und Annika Ahlers (Erklärbäuerin) startet am 27. Juli 2018 auf eine Landwirtschaftsreise quer durch Deutschland. Zwei junge, motivierte Landwirte, die zu Ihrem Beruf stehen, ihn schätzen und ihn über Social Media transparent machen.

Roadtrip Agrar – eine Reise durch die Landwirtschaft. Thomas Fabry und Annika Ahlers wollen den Dialog zwischen Stadt & Land herstellen. (Bildquelle: Ahlers/Fabry)

Das Roadtrip Agrar Team mit Thomas Fabry (Fabrykant) und Annika Ahlers (Erklärbäuerin) startet am 27. Juli 2018 auf eine Landwirtschaftsreise quer durch Deutschland.  Zwei junge, motivierte Landwirte, die zu Ihrem Beruf stehen, ihn schätzen und ihn über Social Media transparent machen.

Die erste Zielstadt Flensburg ist auch der Startpunkt für die Hauptfigur des Roadtrips  – ein VW Käfer Modell 1303 in Pastellblau. Ein deutsches Kultsymbol. Ein Automobil, welches Charakter verleiht und die Zeit für einen Moment stillstehen lässt. Die Zeit nutzt das Roadtrip Team für die Aufgabe, den Dialog zwischen Stadt und Land herzustellen. 

In jeder Region geht es zunächst in die Stadt um mit dem “Verbraucher“ ins Gespräch zu kommen. „Wir fragen gezielt nach den Eindrücken und der Wahrnehmung zur regionalen Landwirtschaft“ erklärt Ahlers. Mit diesen Eindrücken fahren die jungen Landwirte auf einen naheliegenden Hof um sie dort zu diskutieren. Das Ergebnis für jeden Tag in jeweils einem Video, welches über die Plattformen der beiden veröffentlicht wird.

Ein Überblick zur Rundtour. (Bildquelle: Ahlers)

 
Mit der Kamera werden die Dialoge zwischen Stadt und Land festgehalten. „Wir wollen nachhaltigen Content schaffen und mit dem Aufbau des Projektes raus aus dem Kreislauf von Schuldzuweisungen und rein in den Dialog miteinander“, so Fabry.

Verfolgen können Sie die beiden Agrarblogger live auf den Instagram-Kanälen „erklaerbauer“ und ,,land.wirt.zukunft“.

Artikel geschrieben von

Christina Lenfers

Redakteurin top agrar Online

Schreiben Sie Christina Lenfers eine Nachricht

Leserfrage: Für Schlepper Rundfunkgebühr zahlen?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Bernhard Barkmann

Richtig gute Aktion! Viel Erfolg! :)

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen