Wahl 2020

Rukwied erneut als DBV-Präsident vorgeschlagen

Die nächste Wahl des DBV-Präsidiums dürfte voraussichtlich im Oktober stattfinden. Zur Wiederwahl als Präsident ist nun Joachim Rukwied vorgeschlagen.

Joachim Rukwied soll Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV) bleiben. Das Verbandspräsidium schlug am vergangenen Freitag der Mitgliederversammlung nach einer geheimen Wahl vor, Rukwied wiederzuwählen.

Für den seit 2012 amtierenden Verbandschef wäre es die dritte Amtsperiode. Der 58-jährige Baden-Württemberger ist zudem seit 2017 Präsident des EU-Ausschusses der Bauernverbände (COPA).

Zur Wahl des Vizepräsidenten des DBV wurden der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Walter Heidl, der Präsident des Bauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, Detlef Kurreck, sowie dessen Amtskollegen Karsten Schmal vom Hessischen Bauernverband (HBV) und Werner Schwarz vom Bauernverband Schleswig-Holstein vorgeschlagen.

Das DBV-Präsidium bilden die 18 Landesbauernverbände und vier weitere Verbände als ordentliche Mitglieder. Laut Satzung des DBV können von den Landesbauernverbänden bis zwei Wochen vor der Wahl in der Mitgliederversammlung, die voraussichtlich im Oktober 2020 stattfinden wird, weitere Präsidenten eines Landesbauernverbandes als Kandidaten für den DBV-Vorstand vorgeschlagen werden.

Präsident und Vizepräsidenten des DBV dürfen zum Zeitpunkt der Wahl das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Delegierten wählen den neuen Vorstand in der Mitgliederversammlung. Jeder Delegierte hat eine Stimme.


Diskussionen zum Artikel

von Christian Bohne

Das kann doch nicht wahrsein.

Wieder nur einer der sein Stuhl nicht loslassen kann.

von Renke Renken

Schreck laß nach,

nicht noch eine Amtszeit.....

von Walter Rothenbacher

Größere Schuhe an Herrn Rukwied

Lieber DBV besorgt Herrn Rukwied erstmals größere und schwerere Schuhe dass er uns Bauern gegenüber standhaft bleibt.

von Gerd Schuette

.

Wie die Wahl wohl ausgehen würde wenn die Landwirte abstimmen dürften?

von Harald Finzel

Bitte nicht!

Es wird Zeit, dass der DBV im 21. Jahrhundert ankommt. Das heißt, die Bauern brauchen jemanden an der Spitze, der Öffentlichkeitsarbeit kann. Der nicht nur kompetent, sondern auch streitbar ist und in den Medien wahrgenommen wird. Der auch einmal emotional wird, wenn es geboten ist. Mit ... mehr anzeigen

von Christian Brunner

Dbv

Wie wäre es mal mit einem oder einer jungen der/die noch nicht kurz vor der Rente steht. Die ihre Zukunft noch gestalten können ?

von Christian Bothe

BV Wahl

Erfahrung ist eben durch nichts zu ersetzen! Ich hoffe aber das der Kadernachwuchs bei DBV„in Arbeit“ ist...

von Gregor Grosse-Kock

Einfalt

Bringt keine Vielfalt

von Martin Schmid

Jünger und weiblicher

Hat Herr Rukwied nicht vor wenigen Wochen gesagt:"Der DBV muss jünger und weiblicher werden!" Da hatte ich noch Hoffnung.

von Rudolf Rößle

Herr Bothe natürlich

Sorry

von Rudolf Rößle

Doppelmitgliedschaft

@Herr Both viele Landwirte besitzen eine Doppelmitgliedschaft in DBV und BDM oder AbL. Wenn Herr Schmal an seinem Kurs hängen bleibt, bin ich nur noch kurze Zeit Mitglied.

von Ottmar Ilchmann

Alter, saurer Wein

in alten Schläuchen. Passt!

von Christian Bothe

Abl

Ist eben wie bei der Abl und den anderen Splittervereinen in den BL...

von Matthias Everinghoff

Nichts verstanden

Der DBV hat es nicht verstanden. Joachim Rukwied ist für diese Zeit nicht der richtige Präsident. Zu passiv und zu wenig eloquent und medienkompetent. Aber kein Problem mit dieser Entscheidung wird LSV wieder Luft unter die Flügel geblasen.

von Johann Schneider

Wie wärs mal

mit einer intelligenten jungen Frau als Präsidentin des DBV

von Hermann Freese

gerne

und redegewandt und standhaft. Das wäre wesentlich wirksamer als ein "alter, weißer Mann"

von Rudolf Rößle

Kurs

Der Kurs wird festlegen, ob es den DBV nach der nächsten Amtszeit so noch gibt.

von Christian Bothe

DBV

Ziemlich daneben so eine Antwort!Wir reden hier von 285000 Mitgliedern ob mit oder ohne Rukwied.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen