Rumänien setzt weiter auf Ciolos

Die Regierung in Rumänien will an Dr. Dacian Ciolos als EU-Kommissar festhalten, wenn möglich auch wieder für die Generaldirektion Landwirtschaft. Französischen und rumänischen Medienberichten zufolge haben sich Präsident Traian Basescu und Ministerpräsident Victor Ponta unabhängig voneinander für Ciolos ausgesprochen.

Die Regierung in Rumänien will an Dr. Dacian Ciolos als EU-Kommissar festhalten, wenn möglich auch wieder für die Generaldirektion Landwirtschaft.

Französischen und rumänischen Medienberichten zufolge haben sich Präsident Traian Basescu und Ministerpräsident Victor Ponta unabhängig voneinander für Ciolos ausgesprochen. Damit entsprechen sie dem eigenen Wunsch des derzeitigen EU-Agrarkommissars. Erst Anfang Mai hatte der parteilose studierte Agraringenieur klargestellt, dass er für eine zweite Amtszeit offen wäre.

Jeder der 28 Mitgliedstaaten darf einen eigenen Vertreter nach Brüssel schicken. Über die Ressortzuteilung kann das Parlament mitentscheiden. Außerdem müssen die Abgeordneten der Ernennung der Kommissare zustimmen. Daher wird Cioloş nicht nur von Bukarest und dem künftigen Kommissionspräsidenten bestimmt, sondern auch durch das neue Europäische Parlament. Die Abstimmung soll im Oktober stattfinden. Anfang November soll die neue Kommission dann ihre Arbeit aufnehmen.

DBV: "Umweltministerin nicht zum Dialog mit den Bauern bereit"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen