Sondierungsgespräche: Ökoverbände wollen Agrarpolitik als Top-Thema sehen

Die Ökoverbände haben ihren agrarpolitischen Forderungsplan auf die Sondierungsgespräche von Union und SPD für eine Regierungsbildung in Berlin zugeschnitten. Von den Sondierern erwarten sie, dass diese die Agrarpolitik zum Top-Thema hochstufen.

Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstandsvorsitzender des BÖLW, sieht die Sondierer von Union und SPD in der Verantwortung, sich für starke ländliche Räume, eine umwelt- und klimafreundliche Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung einzusetzen. (Bildquelle: BÖLW)

Die Ökoverbände haben ihren agrarpolitischen Forderungsplan auf die Sondierungsgespräche von Union und SPD für eine Regierungsbildung in Berlin zugeschnitten. Von den Sondierern erwarten sie, dass diese die Agrarpolitik zum Top-Thema hochstufen.

„Wir erwarten von Union und SPD, dass Landwirtschaft und Ernährung bei ihren Sondierungsgesprächen als Top-Themen behandelt werden. Das ist wichtig, denn Essen und der Schutz unserer Ressourcen wie Trinkwasser, Boden und Klima geht alle an“, sagt Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW). Am heutigen Dienstag stehen die Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf der Agenda der Sondierungsgespräche in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin.

„Wenn Union und SPD bei den Verhandlungen ihren Glyphosat-Zwist beilegen wollen, sind sie gefordert, einen zukunftsweisenden Weg für die Landwirtschaft zu bahnen“, sagte zu Löwenstein weiter. Die Große Koalition müsse den Umbau von Landwirtschaft und Ernährung anpacken, forderte er. „Die Herausforderungen in den Sektoren Landwirtschaft und Ernährung sind zu groß, als dass entschlossenes Handeln weiter vertagt werden kann. Das zeigen Klimakrise, Insektensterben, ernährungsbedingte Krankheiten und die zahllosen Höfe, die für immer schließen müssen“, so der BÖLW-Vorsitzende.

Seine inhaltlichen Forderungen fasst der BÖLW wie folgt zusammen:

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Die Redaktion empfiehlt

Premium

CDU, CSU und SPD schicken sechs Mitglieder in die Sondierungsgespräche über eine Neuauflage der Groko zu den Themen Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Thematisch geht es um Datenschutz, die ...

Molkereien treiben Internationalisierung voran

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen