Sozialdemokratischer Gegenkandidat für Weber

Mit der Ankündigung des 1. Kommissionsvizepräsidenten Frans Timmermans, sich für die europäischen Sozialdemokraten um die Spitzenkandidatur für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten bewerben zu wollen, kristallisiert dich der aussichtsreichste Gegenkandidat für den CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber heraus.

Der Niederländer Frans Timmermanns wirft für die Europäishen Sozialdemokraten den Hut in den Ring für die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Er ist damit der aussichtsreichste Gegenkandidat für den deutschen CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber, der sich ebenfalls in der EVP-Fraktion um die Spitzenkandidatur beworben hat. (Bildquelle: EU-Kommission)

Mit der Ankündigung des 1. Kommissionsvizepräsidenten Frans Timmermans, sich für die europäischen Sozialdemokraten um die Spitzenkandidatur für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten bewerben zu wollen, kristallisiert dich der aussichtsreichste Gegenkandidat für den CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber heraus. Der Niederländer ist derzeit der einflussreichste Mann in der EU-Kommission als erster Stellvertreter von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker.
 
Damit stehen bisher vier Kandidaten um die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Juncker für die EU-Wahlen im Mai 2019 fest. Aus dem Lager der Europäischen Volksparteien (EVP) der finnische Ex-Ministerpräsident Alexander Stubb und der EVP-Fraktionschef im EU-Parlament, Manfred Weber (CSU).
 
Auf Seiten der sozialdemokratischen und progressiven Parteien Europas (S&D) haben sich bisher um die Juncker-Nachfolge der Slowake Maros Sefcovic, der seit  2009 Mitglied der EU-Kommission ist. Zunächst als Kommissar für Jugend und Bidung (2009-2010) und jetzt als Vizepräsident in der EU-Kommission für die Verwirklichung der Energieunion verantwortlich.
 
Mit dem 57jährigen Niederländer Timmermans, der als Botschafter für sein Land in Moskau und Berlin sowie als Staatssekretär im Außenministerium tätig war, präsentierte sich am Mittwochabend Timmermans als erfolgversprechendenster Gegenkandidat für Manfred Weber um den EU-Top-Job in Brüssel. Neben seinen beiden Muttersprachen Niederländisch und Limburgisch spricht Timmermans fließend Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Italienisch.
 
Die EVP kürt ihren Spitzenkandidaten im November in Helsinki. Die Sozialdemokraten im Dezember. SPD-Chefin Andrea Nahles hat sich nach dpa-Information für die Unterstützung Timmermans ausgesprochen.

Artikel geschrieben von

Thomas A. Friedrich

Korrespondent Brüssel/Straßburg

Schreiben Sie Thomas A. Friedrich eine Nachricht

Glyphosat wird nur behelfsweise für 1 Jahr verlängert

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Alfons Hümmer

Wenn TopAgrar diese Meldung veröffentlicht wäre es schön, wenn TA auch Links veröffentlichten würde, über denen man sich über diese Kandidaten und deren Vita informieren könnte

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen