Personalwechsel

Stühle rücken im Bundesagrarministerium Premium

Im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) ist eine große Personalrochade im Gange. Zum Jahresende verlassen gleich zwei Staatssekretäre das Haus.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner baut ihr Ministerium um. Zum Jahresende scheiden gleich zwei ihrer Staatssekretäre aus der Leitung aus. Über die Neubesetzungen ist in Berlin noch nicht viel zu erfahren. Der beamtete Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, Dr. Hermann Onko Aeikens, geht Ende des Jahres auf eigenen Wunsch. Einen Nachfolger für das strategisch wichtige Amt gibt es noch nicht.

Auch Michael Stübgen, einer der zwei Parlamentarischen Staatssekretäre im BMEL verlässt das Haus. Der CDU-Politiker wechselt voraussichtlich als Innenminister in die neue schwarz-rot-grüne Landesregierung nach Brandenburg. Es gilt als wahrscheinlich, dass erneut ein Ostdeutscher das freiwerdende Staatssekretärsamt im Landwirtschaftsministerium übernimmt. Ausschlaggebend für die Besetzung ist das Votum von...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Der Pflanzenschutz Experte des BMEL, Friedel Cramer, soll Präsident des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) werden. Die Personalie muss noch durchs Kabinett.

Premium

Die Brandenburger Grünen haben sich auf Axel Vogel als Landwirtschaftsminister geeinigt. Bevor SPD, CDU und Grüne ihre Regierungsarbeit aufnehmen, müssen die Parteien dem Koalitionsvertrag...

Die treibende Kraft im Bundesagrarministerium, Dr. Hermann Onko Aeikens, hört zum Jahresende auf.

Artikel geschrieben von

Stefanie Awater-Esper

Korrespondentin Berlin

Schreiben Sie Stefanie Awater-Esper eine Nachricht

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Andreas Thiel

Verlässt auf eigenen Wunsch das Haus...

Wen wundert's???

von Frank Groenewold

Am besten gar nicht neu besetzen

von Josef Briller

Ein korrekter Staatsdiener

Zuerst die Landwirtschaft mit Staatsgewalt in den Ruin treiben und dann sich aus dem Staub machen dorthin wo es bis zum Ruhestand ein bisschen ruhiger zugeht . Solche Typen braucht das Land

von Wilhelm Grimm

Ob es viel hilft ?

Das BMEL hat in lezter Zeit alles vergeigt, was zu vergeigen war. Das BMU war der große Sieger. Daher frage ich mich, ob wir das BMEL nicht besser auflösen sollten. Im Wirtschaftsministerium hätten wir bestimmt mehr Rückendeckung für das Thema WETTBEWERBSFÄHIGKEIT.

von Klaus Fiederling

???

Wenn wir Bauern dem heutigen gesellschaftlichen Gedankengut nachkommen u. unsere Landbewirtschaftung genau eben jenen Bedürfnissen anpassen -die neue „Flower-Power-Bewegung“ auf unseren Äckern- sind obige Zuständigkeiten, die administrativen Spitzen dieser Verwaltung, einem solchen Ansinnen auch tatsächlich gewachsen? // Immerhin hat man sich bisher mehrheitlich wohl seine Sporen in der althergebrachten LW verdient.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen