Ratgeber

Traktorzulassung 40 ist besser als 50 km/h! Premium

Der neue Trecker fährt 50 km/h? Warum das nicht unbedingt von Vorteil ist, verraten wir Ihnen hier...

Durch die Vielzahl von Auflagen ist es oft besser, den Schlepper und die Anhänger mit einer bbH von 40 km/h zuzulassen. Der Zeitvorteil von 50 km/h-Gespannen ist unter normalen landwirtschaftlichen Einsatzverhältnissen oft nicht groß. Das haben wir auch bei vielen Testfahrten auf unserem Standard-Rundparcours im Münsterland festgestellt.

  • Für den 40 km/h-Schlepper ohne Anhänger reicht meist der Führerschein der Klasse „L“. Wer Anhänger mitführen will, muss eine...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Premium

Eigentlich war es nur ein Abstecher nach dem Häckseln. Doch Schlepperfahrer René Huber kehrt mit einer Strafanzeige, reichlich Punkten und saftigen Bußgeldern heim.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Uwe Lamparter

Ganz einfach:

einfach Ausnahmegenehmigung beantragen und schon kann der/die//die 16jährige, der vormittags die Führerscheinprüfung bestanden hat, nachmittags mit 50 km/h losbrettern, natürlich mit mindestens 40 Tonnen Gesamtgewicht, Geschwindigkeitsregulierung mit Joystick:er/sie hat ja Erfahrung aus den Pflichtfahrstunden der Fahrschule. Aber wahrscheinlich bin ich schon zu alt, Jahrgang 1957, CE und 95 Module mehrfach mitgemacht, um das zu verstehen. Langjährige Fahrpraxis zählt nicht mehr!

von Herbert Platen GbR

Das stimmt so nur bedingt.

"Ist der Fahrer mir seinem T-Schein unter 18 und mit einem 50 km/h-Schlepper unterwegs, fährt er ohne Fahrerlaubnis – ebenfalls eine Straftat." Das kann man ohne große Kosten legalisieren in dem man bei der Bezirksregierung Düsseldorf (NRW)einen formlosen Antrag stellt in dem man eine Ausnahme(§74 Abs. 1 Nr. 1 i.V.m, §6 der Fahrerlaubnis Verordnung) beantragt. Z.B weil nur 50 Km/h Schlepper für diese Transporte genutzt werden kann, Ausbildung und dabei 50km/h Schlepper oder weil er als Hilfe bei Krankheit bei einem arbeitet und man 50 km/h Schlepper hat für betriebliche Zwecke. Ausnahmen bestätigen halt die Regel.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen