Umweltministerkonferenz Hamburg

Umweltminister wollen enger mit Agrarministern zusammenarbeiten Plus

Die Umweltminister der Länder suchen den Schulterschluss zu den Agrarministern. 2020 soll es eine gemeinsame Sitzung zur EU-Agrarreform geben. Beim Insektenschutz setzen sie auf Rückzugsflächen.

Die Umweltminister der Länder streben eine enge Abstimmung mit den Agrarministern zur Reform der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) an. Bei der Umweltministerkonferenz (UMK) am Freitag in Hamburg beschlossen sie, im ersten Halbjahr 2020 eine gemeinsame Sitzung mit der Agrarministerkonferenz (AMK) zu veranstalten.

Für die GAP-Beratungen sollen sowohl die Bundesministerien für Landwirtschaft und Umwelt als auch die Länderministerien „wechselseitig“ eingebunden werden, heißt es in dem Beschluss. Auf Landesebene sind allerdings in vielen Ländern bereits Landwirtschaft und Umwelt in einem Ministerium gebündelt. Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost, der dort auch für Landwirtschaft zuständig ist, sprach von einem Signal für den angestrebten intensiveren Dialog der Umwelt- und Landwirtschaftsressorts. Jost hat 2020 den Vorsitz der AMK inne und will sich für eine gemeinsame Sitzung einsetzen.

GAP-Mittel zielgerichteter ausgeben

In ihrem Beschluss einigen sich die Umweltminister erneut drauf, dass „die künftige GAP zielgerichteter landwirtschaftliche Erzeugung mit der Erbringung öffentlicher Güter verbinden muss und öffentliches Geld an öffentliche Leistungen gebunden wird“. Damit die GAP weiterhin öffentliche Akzeptanz erfahre, müsse sie dem Gemeinwohl dienen und konkrete Beiträge für die Erfüllung gesellschaftlich gewollter Aufgaben wie etwa die Umsetzung der Anforderungen des Tierschutzes, des Wasser-und Bodenschutzes, von Natura2000, der Europäischen und...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Altmaiers Kohleausstiegsgesetz mit den Plänen zur Einschränkung der Windenergie steht jetzt auch bei den Umweltministern der Länder in der Kritik.

Die Umweltminister beraten in Hamburg über die Themen Klima- und Insektenschutz. Die Bauern nehmen dies zum Anlass, um ihren Protest mitzuteilen. Bis zu 4.000 Trecker legen den Verkehr lahm


Diskussionen zum Artikel

von Hans Spießl

Dann unsere Politiker

keine Frage - da ist der Kommunalpolitiker, Bürgermeister, die sich meist noch ehrlich für die Anliegen der Bürger vor Ort einsetzten diese Leute meinen es im allgemeinen Gut. Aber, so würde ich sagen so ab Landtags, oder Bundestag oder gar ... mehr anzeigen

von Hans Spießl

@Wilhelm Grimm

um zu verstehen was sie wollen. Das Ganze - diese Neoliberale vom den USA ausgehenden Aktivitäten, Kriege, Zersetzung wo nur möglich - jetzt haben sie die Umwelt entdeckt..... und finanzieren Leute wie eine kranke Greta Thunberg...... der Klimawandel ... mehr anzeigen

von Karlheinz Gruber

Wie wäre es denn wenn die Landwirtschaft mal

mit der Industrie gleichgesetzt wird. Daß heißt wir können auch Produzieren und Einkommen erwirtschaften ohne auf staatliche Almosenhilfe angewiesen zu sein. Dann können wir auch über die Erbringung von öffentlichen Leistungen reden. Obwohl: Ist die Nahrungsmittelproduktion nicht ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Noch verwerflicher !

Es werden natürlich 10 Milliarden Menschen sein.

von Wilhelm Grimm

Kurz und verwerflich !

Sie wollen Geld aus der 1. Säule abzweigen und umleiten. Sie sind alle ahnungslos und ignorieren die Unterversorgung mit Nahrungsmitteln weltweit und die Bevölkerungsentwicklung bis 2050 auf etwa 10 Millionen Menschen. Dass wir mit Völkerwanderungen rechnen müssen, blenden diese ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen