Positionspapier

Unionsfraktion fordert für den Green Deal mehr Geld für die Landwirtschaft Plus

Für zusätzliche Klimaschutz Anforderungen aus dem Green Deal fordert die CDU/CSU-Fraktion im Bundestag mehr EU-Mittel. Pauschalen Reduktionsvorgaben für Pflanzenschutzmittel erteilt sie eine Absage.

Die CDU/CSU-Fraktion knüpft ihre Zustimmung für den Green Deal der EU an die Bedingung, dass die Landwirtschaft mehr Mittel bekommt. „Kommen durch den Green Deal auf die Landwirtschaft neue Aufgaben zu, so sind diese durch zusätzliche Finanzmittel abzudecken“, schreibt die Fraktion in einem am Dienstag beschlossenen Positionspapier. Der „Green Deal“ dürfe nicht aus Mitteln der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) finanziert werden, heißt es darin weiter. Für Klima- und Umweltauflagen fordert die Union „verbindliche Leitplanken“, die für alle EU-Mitgliedstaaten in gleicher Weise gelten und umgesetzt werden.

Gleichbleibender EU-Agrarhaushalt

Beim Klimaschutz für die Landwirtschaft setzt die CDU/CSU auf ein Gesamtpaket der EU. Der „Green Deal“ und die „Farm-to-Fork“-Strategie müssten mit der GAP und dem Mehrjährigen Finanzrahmen aufeinander abgestimmt werden, heißt es. Dafür pocht die Union auf einen gleichbleibenden EU-Agrarhaushalt. „Die GAP muss finanziell weiterhin in gleich gutem Umfang ausgestattet sein“, steht im Positionspapier.

Keine pauschalen Reduktionsvorgaben für Pflanzenschutzmittel

Pauschale Reduktionsvorgaben für Pflanzenschutzmittel, wie von der EU-Kommission bereits angekündigt, will die Union nicht mitmachen....

Die Redaktion empfiehlt

Verschiebung, Verzögerung und Verunsicherung sind die Hoffnungen und Ängste der Landwirte. Die EU-Kommission hält bei Farm to Fork an deutlicher Reduktion beim Pflanzenschutz fest

Ergebnisse der Agrarministerkonferenz

Agrarreform wird erst ab 2023 gelten

vor von Stefanie Awater-Esper

Die Neuregelung der Agrarzahlungen wird sich mindestens um zwei Jahre auf 2023 verzögern. Die Agrarminister müssen nun eine zweijährige Übergangszeit ab Ende des Jahres organisieren.


Diskussionen zum Artikel

von Wilhelm Grimm

Wozu

brauchen wir den Green Deal ? Haben wir die Landschaft verunstaltet und nicht nachhaltig bewirtschaftet, das Trinkwasser versaut, die Luft verpestet, die Nutztiere gequält oder verhungern lassen und die Insekten ausgerottet ? Dafür gibt es keine Beweise, ihr Schelmen.

von Hans Spießl

Corona erreicht die Ziele

und wenn dann im Herbst/Winter die 2. Welle kommt weil Impfstoff etc noch nicht so weit wird das Ökosystem noch weiter gesunden!! wahrscheinlich auch viele Menschen im Kopf, nehme ich an. warum jetzt nach Verstärkten Auflagen und ... mehr anzeigen

Anmerkung der Redaktion

Letzter Satz gelöscht, bitte keine Vergleiche zum 3. Reich!

von Rudolf Rößle

Hallo Hans

(...)Es ist richtig, dass die Lufthansa und die Reisebüros in den Startlöchern sitzen und darauf warten die Natur wieder mit Tourismus kaputt zu machen. Jedes dritte Gebäude in der Stadt sollte ein kleiner Hof sein.

von Gerd Uken

Da wir ja alle sehr Pflichtbewusst sind

Werden wir das Ziel auch erreichen - koste es was es wolle Frau von der Leyen und ihr Frans Timmermans geben es vor und wir werden die ersten sein die das Ziel erreichen werden. Vorbildcharakter!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen