Verbraucher vertrauen ihrem Stammsupermarkt

Zwei Drittel der Deutschen sehen die Hauptverantwortung für sichere Lebensmittel bei der Industrie. Für 25 % ist die Sicherheit der Lebensmittel ein sehr wichtiges Kriterium bei der Wahl der Einkaufsstätte und knapp 60 % der Konsumenten vertrauen auf die Lebensmittelsicherheit in ihrem Geschäft vor Ort.

Zwei Drittel der Deutschen sehen die Hauptverantwortung für sichere Lebensmittel bei der Industrie. Für 25 % ist die Sicherheit der Lebensmittel ein sehr wichtiges Kriterium bei der Wahl der Einkaufsstätte und knapp 60 % der Konsumenten vertrauen auf die Lebensmittelsicherheit in ihrem Geschäft vor Ort. Das ergab eine Befragung des Informationsunternehmens Nielsen. "Die räumliche Nähe zu ihrem bevorzugten Geschäft vermittelt den Konsumenten anscheinend ein subjektives Gefühl der Sicherheit, obwohl sie dort wahrscheinlich trotzdem in der Mehrzahl überregionale Produkte kaufen", analysiert Petra Kacnik von Nielsen. Im Falle eines Lebensmittelskandals vertrauen die Deutschen besonders den Medien (44 %), gefolgt von der Regierung (22 %), der Lebensmittelindustrie (18 %) und dem Handel (15 %), erklärt das Unternehmen weiter. Bioprodukte genießen laut dieser Umfrage übrigens ein sehr gutes Ansehen. Knapp 40 % der deutschen Konsumenten meinen, dass Bio-Lebensmittel sicherer sind als konventionell hergestellte Produkte.

Kaufpreise für Ackerflächen überschreiten 100.000 Euro-Marke

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen