Einladung

Virtuelle Veranstaltung der Zukunftskommission Landwirtschaft

Die Zukunftskommission hat nach eigener Aussage das Signal an die Politik gesendet, dass nur eine ökologisch verantwortliche Landwirtschaft Zukunft hat. Darüber diskutieren am Dienstag Experten.

Übertragung aus der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Berlin: http://www.zklimdialog.de/

Dienstag, 19. Oktober 2021 Veranstaltung und Livestream ab 15:00 Uhr

Mit dem Bericht „Zukunft Landwirtschaft. Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ sei es der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) nach Aussage der Veranstalter gelungen, Leitlinien für eine sozial, ökologisch und ökonomische tragfähige Politik des Agrar- und Ernährungssystems zu beschreiben und sich auf Empfehlungen für konkrete Wege dahin zu einigen.

Einstimmig haben die 31 Mitglieder aus Landwirtschaft, Wirtschaft und Verbraucherschutz, Natur-, Umwelt- und Tierschutz sowie aus der Wissenschaft den Bericht beschlossen, der ein deutliches Signal an die Politik sendet: Ökologisch verantwortliche Landwirtschaft kann betriebswirtschaftlich attraktiv und volkswirtschaftlich vorteilhaft sein, so die ZKL.

Der Transformationsprozess des Agrar- und Ernährungssystems sei als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu verstehen und umgehend anzugehen. Nur so werde Nachhaltigkeit zum erfolgreichen Geschäftsmodell im Landwirtschafts- und Ernährungssystem, das sich auch volkswirtschaftlich rechnet, heißt es. Jetzt müsse in diese Zukunft investiert werden. Jedes Zuwarten würde teurer und wäre gegenüber der jungen und kommenden Generationen nicht zu verantworten.

Diesen gesamtgesellschaftlichen Ansatz und die mit dem Bericht verbundenen vielschichtigen Folgerungen für die Agrar- und Umweltpolitik in der kommenden Legislaturperiode möchten die Mitglieder der Zukunftskommission Landwirtschaft im Dialog mit Fachpolitikern diskutieren.

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor und Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), und Prof. Dr. Cornelis Pieter Veerman, Landwirtschaftsminister a.D. der Niederlande werden ihre Sicht auf die Arbeit und Ergebnisse der ZKL vorstellen.

Moderation: Dr. Tanja Busse und Dr. Ludger Schulze Pals

---

15:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

  • Prof. Dr. Peter Strohschneider, Vorsitzender der ZKL

---

15:10 Uhr Impulsvorträge

  • Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung
  • Prof. Dr. Cornelis Pieter Veerman, Landwirtschaftsminister a.D. der Niederlande

---

15:40 Uhr „Kaffeegespräch“

  • Petra Bentkämper, Präsidentin Deutscher Landfrauenverband
  • Prof. Dr. Kai Niebert, Präsident Deutscher Naturschutzring
  • Prof. Dr. Achim Spiller, Universität Göttingen

---

16:00 Uhr Eine Vision zur Zukunft der Landwirtschaft

  • Kathrin Muus, Bundesvorsitzende Bund der Deutschen Landjugend
  • Myriam Rapior, Bundesvorstand Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz

---

16:10 Uhr Diskussion

Podium I:

  • Dr. Matthias Miersch MdB, SPD
  • Hermann Färber MdB, CDU/CSU
  • Werner Schwarz, Vizepräsident Deutscher Bauernverband
  • Elisabeth Fresen, Bundesvorsitzende Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
  • Jörg-Andreas Krüger, Präsident Naturschutzbund Deutschland
  • Olaf Bandt, Vorsitzender Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Podium II:

  • Renate Künast MdB, Bündnis 90/ Die Grünen
  • Dr. Gero Hocker MdB, FDP
  • Hubertus Paetow, Präsident Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorstand Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft
  • Klaus Müller, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband
  • Miriam Schneider, Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels

17:30 Uhr Ende der Veranstaltung

http://www.zklimdialog.de


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Zwei ehem. Hochschulprofessoren halten die Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft für ungeeignet. Sie würden die EU-Agrarpolitik außer Kraft setzen und den internationalen Markt...