Artenvielfalt

von Lucke: „Der Bauernverband muss auf die Kritiker zugehen!“ Plus

Die etablierten Parteien sind immer weniger in der Lage, gesellschaftliche Stimmungen zu steuern, meint der Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke. Das zeige das Ergebnis des bayerischen Volksbegehrens. Deshalb müsse der Bauernverband vorausschauend in den Dialog mit den Kritikern treten und so den Interessenausgleich suchen.

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat in Bayern 1,75 Mio. Menschen mobilisiert. Das sind 18,4 % der Wahlberechtigten. Wird den etablierten Parteien das Heft des Handelns zunehmend aus der Hand genommen?

von Lucke: Vor allem die Volksparteien leiden schon seit längerem unter einem massiven Autoritätsverlust. Das ist der Boden für Protestparteien und Protestbewegungen. Der Zulauf der AfD, die PEGIDA-Bewegung oder auch die hohe Beteiligung am bayerischen Volksbegehren sind dafür markante Beispiele. Das ist auf der einen Seite eine gefährliche Tendenz für die parlamentarische Demokratie, kann auf der anderen Seite aber auch ein positives Korrektiv für die Parteien sein.

Welche Ursachen hat das?

von Lucke: Die Gesellschaft zerfällt immer stärker in Einzelinteressen. Es gelingt den großen Interessenverbänden und anderen etablierten gesellschaftlichen Kräften immer weniger, die Meinungsbildung im vorpolitischen Raum zu kanalisieren, in die Volksparteien zu transferieren und dort weiterzuentwickeln. Das gilt auch für den Bauernverband. Im Ergebnis kommen Einzelinteressen zum Durchbruch, die nicht auf parteipolitischen oder gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen basieren.

Welche Auswirkungen hat diese Entwicklung auf die demokratische Willensbildung in Deutschland?

von Lucke: Deutschland ist in den vergangenen 70 Jahren mit seiner Parteiendemokratie sehr erfolgreich gewesen. Wenn...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Das Ergebnis des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ ist nach Auffassung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber kein Misstrauensvotum gegen die bayerische Agrarpolitik. „Das Ziel des...

Die bayerischen Bauern bekennen sich zu ihrer Mitverantwortung für den Erhalt der Artenvielfalt. Bei den jetzt anstehenden Verhandlungen über die Ergebnisse des bayerischen Volksbegehrens „Rettet...

Der Nabu in NRW fühlt sich durch das erfolgreiche Volksbegehren Artenschutz in Bayern gestärkt. Im Moment prüft der Landesverband, welche Inhalte er übernehmen kann und was noch fehlt. Wir...


Diskussionen zum Artikel

von Gerhard Steffek

Kontrovers -

sind die Aussagen von Herrn von Lucke. Er spannt einen großen Bogen von einem Thema zum anderen und begibt sich damit auf eine gefährliche Gradwanderung. Die aber dabei fast zwangsläufig entsteht, denn zu Kontrovers sind die Themen. Genauso wie darüber die Meinungen sein werden. Wenn ... mehr anzeigen

von Matthias Zahn

Bauernverband braucht einen Sinneswandel im Umgang mit anderen Interessensvertretungen!

Das permenente festhalten am "Alleinvertretungsanspruch" des Bauernverbandes schadet ihm selbst und vor allem der ganzen Bauernschaft. Die Verbändelandschaft in und um die Landwirtschaft ist bunter geworden. Und viele Bauern fühlen sich vom Bauernverband nicht mehr vertreten. Es ist ein ... mehr anzeigen

von Andreas Schäfer

das vollgrfressene deutsche Volk

muß erst wieder mal auf die Fresse fallen...

von Reinhold Klüh

Wollen unsere Kritiker uns Danke schön sagen ?

Müssen wir uns noch Kritik gefallen lassen, dafür das wir das Volk mit allerbesten Lebensmitteln zu besten Preisen versorgen ? Müssen wir Bauern (damit meine ich eigentlich alle) uns kritisieren lassen dafür, dass sich die Verkehrs-und Siedlungsfläche seit 1980 verdoppelt hat und ... mehr anzeigen

von Gregor Grosse-Kock

Der DBV

Sollte nicht nur Forderungen, stellen an die Vernunft, sondern den NGO' s Konkurrenz machen.!!! Spenden Konto einrichten und los geht's mit Blühstreifen, Gewässerschutz, lnsektenschutz, Studien alles sowie der Nabu. Ein Feindbild bezahlt nichts. Fachleute die wir sind könnten ... mehr anzeigen

von Ottmar Ilchmann

Positive Entwicklung

Die Zeit geht über Verbände mit Alleinvertretungsanspruch hinweg, und das ist gut so!

von Wilhelm Grimm

Herr von Lucke bringt uns mit seinen intellektuellen Einlassungen nicht weiter.

Dazu hatte er sich an dieser Stelle bereits vor einigen Tagen sehr theoretisierend geäußert. Er kennt aber die Praxis im Umgang mit den Grünen und deren Mitstreitern, auch aus dem Bundesumweltamt, in keiner Weise. Da ist er noch grün hinter den Ohren. Deren Forderungen sind jedem ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

von Lucke

Das von Lucke vom "Volksbegehren der Bienenretter" den Bogen spannt und damit auf Gefahren der bürgerlichen Demokratie zu sprechen kommt, ist ja sehr interessant, trifft aber keinesfalls die Realität. Scheinbar stellt er hier die LW und ihre Verbände mal wieder an den Pranger. AfD und ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Der Landwirt hat in der Debatte nur eine(keine) Stimme!

Ideologen zu bekehren, frisst nur Zeit, wenn es schon zur Religion, bei den Kritikern geworden ist! Die Fachzeitschriften und auch die Politik schaffen es nicht, zumal einige politische Strömungen gerade die kritische Linie ganz naiv, teilw. ohne Detailwissen, mit forcieren!

von Wolfgang Reiner

Botschaft an die Gesellschaft

dann macht doch eueren Sch.... selber.

von Kirsten Wosnitza

Fachzeitschriften wie die top agrar

Haben hier Einfluss und Verantwortung ob dieser Prozess im Sinne einer guten Zukunft für die Bauern gelingen wird. Es bleibt also spannend.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen