Reportage

Wiedervereinigung: Die LPG war die gute Seele im Dorf Plus

30 Jahre nach der Wende ist die Agrarprodukte Kitzen mit 800 Kühen, 450 Sauen und 3.200 ha Ackerbau breit aufgestellt. Der Wettstreit um Flächen und Mitarbeiter bleibt eine große Herausforderung.

Wenn eine Straße gebaut werden musste oder der Kindergarten kein Mittagessen hatte, sind die Dorfbewohner auf uns zugekommen. Unsere LPG war die gute Seele im Dorf“, erinnert sich der 88-jährige Eberhard Heilmann aus dem sächsischen Kitzen bei Leipzig, der auf ein bewegtes Leben zurückblickt.

Nach dem Krieg machte auch die Zusammenlegung landwirtschaftlicher Betriebe vor Heilmanns Hof nicht halt. Ab 1958 mussten zunächst sechs Höfe in Kitzen ihren Ackerbau bündeln. Nach und nach kamen mehr Betriebe dazu und auch die Viehwirtschaft lief seit 1968 zentralisiert. Immerhin: Eberhard Heilmann wurde Leiter der LPG Kitzen. Kurz vor der Wende bewirtschaftet der Betrieb um die 6.500 ha, davon 700 ha Gemüse. In den Ställen standen 20.000 Schweine und 2.500 Kühe.

Breit aufgestellt für die Zukunft

Nach der Wende konnte Heilmann wieder über sein Eigentum verfügen. Aber nur, weil der ursprüngliche Betrieb kleiner als 100 ha groß war. Ansonsten hätte er von seinem Land keinen Quadratmeter zurückerhalten.

Bis 1995 war er Geschäftsführer der Agrarprodukte Kitzen e.G., die aus der LPG Kitzen, drei weiteren LPG aus der Umgebung, einem volkseigenen Gut und zwei kooperativen Pflanzenbauabteilungen hervorging. Die Leitung der Genossenschaft hat er an seinen Sohn Hans-Uwe abgegeben.

Zu der Genossenschaft gehören heute außerdem noch die Agrargenossenschaft Großdalzig e.G. und eine Kfz-Werkstatt mit Tankstelle, die sich um die Maschinen kümmert. Rund 3200 ha bewirtschaftet der Betrieb, dazu kommen rund 800 Kühe mit Nachzucht sowie 450 Sauen und 2.200 Mastschweine.

Direktvermarktung von Fleisch und Milch

Die Zukunft der Agrarprodukte Kitzen sieht Hans-Uwe Heilmann in einer breiten Diversifizierung. Seit drei Jahren steigt die Genossenschaft nach und nach in die Direktvermarktung ein.

„Aktuell schreiben wir damit noch keine schwarzen Zahlen. Für die Zukunft erhoffen wir uns durch die Nähe zu Leipzig aber ein lukratives Standbein“, sagt Heilmann. Zwei Rohmilchautomaten an den beiden Milchviehställen und acht...


Diskussionen zum Artikel

von Stefan Lehr

Alles in seiner Zeit

Es stimmt schon, dass die Kollektivierung in den 1960ern unter Zwang erfolgte, aber es waren auch sehr viele Bauern bereit in die Kooperativen einzutreten. Es war damals eben ein von der UdSSR gepraegtes Machtgefuege. Die LPGs und VEGs trugen aber auch tatsaechlich eine grosse soziale ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

LW im Osten

Tolle Analyse H.Lehr!Man merkt eben,das Sie die Realitäten im Osten kannten!

von Christian Bothe

LPG und Nachfolge

@H.Börning,lassen Sie sich mal richtig vor Ort aufklären und glauben Sie nicht alles, was so „wissenschaftlich“oder medial heraus posaunt wird,von einigen Ausnahmen abgesehen..Auch große Wiedereinrichter mit 600 ha und mehr haben wir vor Ort im Osten! Ich nehme an Sie sind ein ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

LPG, die 2.

Warum Daumen nach unten ,liebe Mitkommentatoren? Kann ich nicht verstehen,wenn man diese Erfolgsstory so bewertet. Ich hatte als VEG-Direktor eines 1500 GV Betriebes mit 1200 ha LN und als späterer Produktionsmanager eines 10000 MS VEGs nicht die Chance einer Privatisierung wegen ... mehr anzeigen

von Peter Börnig

Ich sehe es anders

Die Betriebe wurden zwangsverpflicht in die Genossenschaft einzutreten. Man wurde enteignet und zur Wende ist es ein zweites mal so passiert die Genossenschaften haben sich klein gerechnet um keine Entschädigungen zu zahlen. Und jetzt wird es privatisiert und zu Gold gemacht.

von Christian Bothe

LPG Nachfolge

Ein toller Bericht in der Top agrar11/20 zu einer für die Wendezeit typischen erfolgreichen Entwicklung einer Genossenschaft.Die Vorsitzenden haben alles richtig gemacht und stellen in der Region etwas dar.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen