Interview

„Gülle bleibt eher in der Region“

Der Agrovermittlungsdienst (AVD) vermittelt und verteilt organische Nährstoffträger bis nach Ostniedersachsen. top agrar sprach mit Geschäftsführer Lambert Hurink.

Was ist Ihr Kerngeschäft?

Hurink: Wir vermitteln seit etwa 25 Jahren Nährstoffe aller Art, also Gülle (Rinder- und Schweinegülle), Gärreste und Geflügelmist (Hähnchen- sowie Putenmist, Hühnertrockenkot und Bio-Legehennenkot). Überschüssige Nährstoffe holen wir dabei direkt vom Hof ab.

Und welche Dienstleistungen bieten Sie darüber hinaus an?

Hurink: Im Prinzip decken wir die gesamte Palette ab. Dazu gehören beispielsweise die Erstellung der Unterlagen nach Düngeverordnung, Hilfe bei Baugenehmigungen und der Abschluss von Abgabeverträgen nach Berechnung der Fachbehörden. Wir beraten zudem bei Düngeproblemen und gewährleisten den ganzjährigen Austausch der Gülle mit Gärresten aus Biogasanlagen. Außerdem pachten wir Güllelagerraum sowie Festmistplatten und können die Lagerung von Geflügelmist zusichern.

Worin unterscheiden Sie sich von anderen Vermittlern?

Hurink: Wir betreiben eine formelle Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Emsland, und den Landkreisen Emsland sowie der Grafschaft Bentheim. Wir legen dabei gegenüber den Landkreisen und der Landwirtschaftskammer als AVD die gesamten Nährstofftransporte...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen