Kommt bald die Wende? Premium

Die Getreidepreise haben bis zuletzt nachgegeben, aber allmählich dürfte der Boden erreicht sein. Verarbeiter füllen ihre Getreidevorräte auf. Außerdem rechnen Optimisten mit zunehmenden Exporten.

Wer Anfang des Jahres Vorkontrakte zur Ernte abgeschlossen hat, lag damit richtig. Seitdem sind die Notierungen fast durchgehend gesunken. So waren am Jahresanfang z.B. in Norddeutschland zeitweilig fast 200 €/t für prompten Brotweizen im Gespräch und ca. 165 bis 175 €/t für Lieferungen ex Ernte 2019. Davon sind wir heute weit entfernt. Und Skeptiker erwarten bereits eine ähnliche Preisentwicklung wie 2018/19: Von der Ernte bis einschließlich Dezember/Januar traten die Erlöse damals auf der Stelle, und anschließend ging es stetig abwärts. Droht diese Gefahr auch jetzt?

Das Angebot ist größer …

Auf den ersten Blick sind die Aussichten nicht gerade rosig. Die Ernteschätzungen sind zwar in den vergangenen Wochen immer weiter gesenkt worden. Vor allem in Russland sowie der EU hat die Trockenheit zu Ertragseinbußen geführt. Aber insgesamt wurde (abgesehen vom Mais) trotzdem mehr Getreide geerntet als im Jahr davor.

Der Internationale Getreiderat (IGC) beziffert die globale Ernte (ohne Reis) auf rund 2,16 Mrd. t (ca. 1% mehr als im Vorjahr). Die Maismenge sieht der IGC zwar nur bei ca. 1,1 Mrd. t (-3%), und die Vorräte sinken bis zum Saisonende auf 284...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen