Mastschweine: Verschnaufpause Plus

Die Schweinepreise bleiben oben, denn das Angebot bleibt knapp. Im bisherigen Jahresverlauf lagen die Schlachtzahlen rund 4% unter dem Vorjahr. „Von der Nachfrage her könnten die Preise weiter steigen“, beschreibt ein Viehhändler die Lage. Der Fleischmarkt ziehe allerdings noch nicht richtig mit, heißt es auf der roten Seite. In der Tat haben sich die Preise für Schinken und Co. in den vergangenen Wochen schwächer entwickelt als...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Ferkel: Spitze erreicht?

vor von Ressort Markt

Neuer Trend Seniorenmilch?

vor von top agrar Rind

Was war, was wird?

vor von Ressort Markt

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen