Nachholbedarf bei den Erzeugerpreisen

Die festen Getreidepreise auf der Großhandelsstufe sind bei den Erzeugern noch nicht voll angekommen. Beobachter sehen aber auch dort noch Spielraum nach oben.

Die Börsen- und Großhandelsnotierungen für Brot- und Futtergetreide haben in den vergangenen Wochen überraschend deutlich angezogen. Der Weizen hat an die Pariser Matif z.B. die wichtige Marke von 200 €/t geknackt, und auch die Maiskurse sind gestiegen. Allerdings ist davon auf der Erzeugerstufe aus Sicht vieler Landwirte noch nicht genug angekommen. Frei nach dem Motto: „Stell Dir vor, es ist Markt, aber keiner verkauft“, hält sich die Abgabebereitschaft denn auch in Grenzen. Und das dürfte wohl auch die richtige Entscheidung sein, wenn der jeweilige Handelspartner jetzt noch zu sehr mauert.

2% kleinere Ernte

Viele Erfasser und Verarbeiter wähnen sich in der laufenden Saison gut bis sehr gut versorgt, und es drohen in der Tat keine Versorgungslücken. Das Angebot ist allerdings auch nicht übermäßig groß. Das bestätigen die jüngsten Schätzungen des Deutschen Raiffeisenverbandes. Dieser beziffert die deutsche Getreideernte des Jahres 2020 auf insgesamt rund 43,3 Mio. t (minus 2,1% gegenüber dem Vorjahr), davon ca.

  • 22,1 Mio. t Weizen (-4%),
  • 10,8 Mio. t Gerste (-6%),
  • 4 Mio. t Mais (+10%),
  • 3,5 Mio. t Roggen (+8%),
  • 2 Mio. t Triticale (-7%) und
  • 712000 t Hafer (+45%).

Die Zuwächse bei Mais und Hafer fallen...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.