Optimismus nur bei guten Qualitäten Premium

Die meisten Analysten haben ihre Ernteprognosen zuletzt weiter gesenkt. Zudem fallen die Qualitäten besonders bei Brotgetreide unterschiedlich aus. Noch treten die Preise aber auf der Stelle.

Die Laune vieler Getreideerzeuger hat sich in den vergangenen Wochen spürbar verschlechtert. Wegen der Hitze und Trockenheit sind die Erträge zumeist nicht so gut ausgefallen wie ursprünglich erwartet. Hinzu kommen in etlichen Regionen Probleme mit der Qualität. „Ich rechne wegen der eher unterdurchschnittlichen Proteinwerte beim Mühlenweizen mit mehr Ware als sonst, die über den Futtertrog verwertet werden muss“, berichtet ein norddeutscher Ackerbauexperte. Das spiegeln die Notierungen für einwandfreie Partien aber nicht wider. Diese treten bestenfalls auf der Stelle.

Einlagern oder nicht?

Solange die Ernte noch nicht abgeschlossen ist, werde sich bei den Preisen wohl auch nicht viel ändern, meinen Beobachter. Angesichts der saisonalen Verkaufswelle sehen Händler und Verarbeiter in der Tat wenig Veranlassung, ihre Offerten aufzubessern. Zum Glück ist ein Großteil der Ernte trocken gedroschen worden und kann ohne großen Aufwand und teure Trocknung eingelagert werden.

Vor allem im Norden berechnen etliche Erfasser dafür in den ersten Monaten keine Gebühren, wenn man später mit ihnen ins Geschäft kommt. Die große Frage ist allerdings, ob sich das lohnt. Wenn Sie jetzt mit...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Traktor von gestern. Technologie von morgen.

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Jörg Mennerich

Redakteur Markt

Schreiben Sie Jörg Mennerich eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen