Rindfleischmarkt in der Zwickmühle Plus

Die Coronakrise trifft den Markt für Schlachtrinder hart, und die Erlöse enttäuschten schon vor der Pandemie. Wie geht es weiter, und wie sollten Rinderhalter reagieren?

Rinderhalter leiden unter der Coronakrise besonders stark. Seit Beginn der Kontaktsperre sind die Preise für Schlachtkühe und Jungbullen um 40 bis 60 Cent je kg eingebrochen. Kalbfleisch hat sogar über 1 € pro kg SG verloren. Hinzu kommt: Viele Betriebe kommen bereits aus einem schwierigen Wirtschaftsjahr 2018/19 und geraten nun noch stärker unter Druck. Wie geht es weiter?

Rindfleisch im Würgegriff

Durch die Schließung von Hotels und Restaurants waren bis in den Mai hochwertigen Teilstücke zu normalen Preisen kaum verkäuflich. Der fehlende Außer-Haus-Konsum schmerzt besonders weil im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) der Absatz an Rindfleisch im Hochpreissegment seit Jahren sinkt.

Die rückläufigen Preise konnten den Verkauf bislang kaum beleben, denn die Konkurrenz ist groß. Im zweiten und dritten Quartal ist Grillzeit, sodass Geflügel- und Schweinefleisch meist „Vorfahrt“ haben. Zudem wirbt der LEH zur Spargelzeit vor allem mit Schinken.

Aber nicht nur bei den Edelteilen gibt es Probleme. Da Homeoffice der neue Standard ist, fehlt der Absatz über Kantinen und Großküchen. Hier kommen meist günstige Rind- und Hackfleischgerichte auf den Teller.

Den Schlachtern fehlen auch Erlöse aus den Nebenprodukten. Normalerweise bringen Rinderhäute zusätzliche Erlöse von 80 bis 100 € je Decke. Wegen der Absatzflaute bei Autos sowie dem Lockdown in der italienischen Lederindustrie sind sie plötzlich schwer abzusetzen. Selbst hochwertige Fleckviehdecken werden zum Ladenhüter.

Neben der schwächelnden Nachfrage ist im ersten Quartal die deutsche Rindfleischerzeugung überraschend um fast 4% gestiegen. Landwirte lieferten rund 10% mehr Schlachtkühe ab. Vor allem in Nord- und Ostdeutschland macht sich das knappe Grundfutter bemerkbar. Steigende Schlachtgewichte ergänzen das Fleischangebot zusätzlich.

Importe drücken

Trotz der üppigen heimischen Versorgung kommt über Importe weitere Ware ins Land. Zwar stagnierten diese Mengen zuletzt, langfristig steigen die Mengen jedoch (s. Übersicht 1). So haben die Einfuhren von Rindfleisch im Zeitraum 2013 bis 2018...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Das könnte Sie auch interessieren

BAföG: Bleibt der Hinzuverdienst vorübergehend anrechnungsfrei?

vor von /, Schulze Harling, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Diethard Rolink, Harms, Johanna Garbert, Gesa Harms, Franz-Christoph Michel, Betriebsleitung, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren

Schneebesen im Hygge-Design

vor von Ressort Landleben, Ressort Landleben

Auf dem Prüfstand!

vor von /, Schulze Harling, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Diethard Rolink, Harms, Johanna Garbert, Gesa Harms, Franz-Christoph Michel, Betriebsleitung, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren

Ausbildung in der Hauswirtschaft wird vielseitiger

vor von Ressort Landleben, Ressort Landleben

Arbeitszeiten in der Coronakrise

vor von /, Schulze Harling, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Diethard Rolink, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Diethard Rolink, Harms, Johanna Garbert, Gesa Harms, Franz-Christoph Michel, Betriebsleitung, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren, Anne Schulze Vohren

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen