Vorerst stabile Preise, aber nur begrenzter Spielraum nach oben Plus

E inen Angebotsdruck dürfte es am Rindermarkt im laufenden Jahr nicht geben.Das spricht für stabile Erlöse.Die Gründe: Die Bruttoeigenerzeugung bleibt EU-weit insgesamt etwa auf dem Vorjahresniveau (vgl.Übersicht 1). In Spanien und vor allem in Großbritannien werden die Bestände zwar aufgestockt.Dies wird aber durch den Rückgang der Produktion in Deutschland (detaillierte Angaben dazu lesen Sie auf Seite 14), Irland und Holland nahezu ausgeglichen. Der Markt wird nicht mehr durch Interventionsaltlasten gefährdet.Die Bestände sind bis Ende 1999 weitgehend abgebaut worden. Auch am Weltmarkt st mit einem eher überschaubaren Rinderangebot zu rechnen.In Übersee dürfte die Produktion...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen