Wundertüte Liefervertrag

Viele Schweinehalter wurden zuletzt in Lieferverträge gedrängt. Für etliche Betriebe ist das Neuland, und sie sind unsicher. Die ISN sieht erheblichen Aufklärungsbedarf.

Der Schweinestau hat sich aufgelöst, und der Markt läuft wieder frei. Die Preise erholen sich sogar schneller als erwartet. Ist also alles wie vorher? Nein – ganz im Gegenteil, die Krise am Schweinemarkt hinterlässt nachhaltige Spuren: Während des Schweinestaus drängten viele Schlachtunternehmen und Vermarkter zahlreiche Schweineerzeuger zu festen Lieferverträgen. Beschwerden dazu gab es zuhauf und trotzdem wurden die Verträge unter dem Druck des Marktes häufig vorschnell unterschrieben – in der Notsituation durchaus verständlich.

Wann beginnt ein Vertrag?

Dabei ist die Abgrenzung gar nicht so eindeutig. Wann beginnt der Liefervertrag und wann endet die freie Vermarktung? Grundsätzlich gilt, dass bei jedem Schweineverkauf Vereinbarungen mit mehr oder weniger Eckpunkten eingegangen werden – schriftlich, mündlich oder per Handschlag. Und selbst der Standardlieferschein ist eine...