Zuckermarkt: Etwas weniger bitter? Premium

Der weltweite Zuckermarkt steckt in der Krise. Erzeuger und Verarbeiter schreiben rote Zahlen. Etliche Rübenanbauer haben den Anbau reduziert oder aufgegeben.

Die Wahrheit ist eine bittere Pille: Die Weltmarktpreise für Zucker erreichten Ende Mai 2019 Tiefststände wie seit über einem Jahr nicht mehr. In New York notierte der maßgebliche Zuckerkontrakt Nummer 11 nur noch umgerechnet 232 €/t, und in London lag der Kurs des vorderen Zuckertermins bei 291 €/t. Ursache ist die weltweit üppige Versorgungslage, die bereits 2016/17 begann: Weltweit sprang die Zuckererzeugung plötzlich vom fünfjährigen Durchschnitt mit etwa 170 Mio. t Rohzuckerwert auf rund 195 Mio. t. Der Verbrauch zog aber nicht nach und liegt heute immer noch bei rund 173 Mio. t. Die globalen Vorratsbestände wuchsen damit um knapp 25% auf über 52 Mio. t.

Inzwischen hat das niedrige Preisniveau in fast allen Anbauregionen der Welt zu einer Reduzierung der Zuckererzeugung auf eine Größenordnung von zuletzt 179 Mio. t geführt. Das sind rund 15 Mio. t weniger als im Vorjahr. Damit dürfte die Produktion den Verbrauch nur noch um 1 bis 4 Mio. t übertreffen.

Allerdings sorgen die in den Vorjahren aufgebauten hohen Vorratsbestände insgesamt doch für ein drückendes Gesamtangebot, das die Zuckerpreise weltweit derzeit noch unter Druck hält.

Produktion leicht gesunken...

In seiner jüngsten Analyse für die wichtigsten Zuckerregionen geht das US-Agrarministerium (USDA) inzwischen aber von schrumpfenden Mengen in den wichtigsten Zuckerregionen aus:

In Europa wurde der Rübenanbau mit dem Ende der Zuckerkontingentierung ausgedehnt. Mit 136 Mio. t erreichte...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Christian Brüggemann

Redakteur Markt

Schreiben Sie Christian Brüggemann eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen