Börse

Börsentelegramm vom 12. Dezember 2019 Premium

Willkommen beim top agrar Börsentelegramm. Lesen Sie hier montags und donnerstags aktualisiert die neuesten Trends der wichtigsten Agrarbörsen.

Weizen: Hohe Weltendbestände belasten

Die Weizenkurse tendierten zuletzt wieder schwächer. An der Matif rutschte der März-Kontrakt auf 182 €/t zurück und der US-Weizen schloss bei 5,19 US-$/bu (172,17 €/t). Das US-Agrarministerium bestätigte im Dezember-Bericht die gute globale Versorgungslage und erhöhte die globalen Endbestände auf 289,5 Mio. t. Damit erhöht sich der Konkurrenzdruck am Exportmarkt und das Aufwärtspotential der Kurse wird begrenzt.

Mais: Mehr Mais erwartet

Für die Mais-Kontrakte ging es weiter bergab. Januar-Mais in Paris gab auf 163,50 €/t nach und an der CBoT fiel der März-Termin auf 3,71 US-$/bu (131,89 €/t). Eine deutliche Erhöhung der globalen Endbestände um knapp 5 Mio. t auf 300,6 Mio. t setzte die Kurse zuletzt unter Druck....

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Das könnte Sie auch interessieren

Was war, was wird?

vor von Ressort Markt

Was war, was wird?

vor von Ressort Markt

Was war, was wird?

vor von Ressort Markt

Was war, was wird?

vor von Ressort Markt

Sojapreise auf Rekordniveau

vor von Veauthier, Gregor