Terminkurse Agrar

Börsentelegramm vom 9.12.21

Weizen: Im Minus | Mais: Schwächer in Paris | Ölsaaten: Raps über 700€ | Milch: Uneinheitlich |

Willkommen beim top agrar-Börsentelegramm.
Lesen Sie hier montags und donnerstags aktualisiert
die neuesten Trends der wichtigsten Agrarbörsen.

Weizen: Im roten Bereich

Zur Wochenmitte hielten sich die Weizennotierungen im roten Bereich auf. Der kommende Matif-Frontmonat März 2022 verlor 4,75 € und schloss bei 287,00 €/t. Der März 2022-Kontrakt an der CBoT verlor 14,00 US-Cent und fiel zurück auf 7,94 US-$/bu (258,37 €/t). Es war eine Mischung aus Vorbereitung auf den heutigen letzten USDA-Report für dieses Jahr und verbesserten Wetteraussichten, bevor es in die Winterpause geht. Da es an frischen Neuigkeiten fehlt, hat man sich gestern wieder den Wetterberichten zugewandt. Die weiteren Aussichten dürften auf dem erreichten Niveau volatil bleiben, da die globale Nachfrage nach Weizen grundsätzlich hoch ist.

Mais: Schwächer in Paris

Die Maiskurse an der Matif in Paris mussten gestern Federn lassen. Der Frontmonat Januar 2022 verlor 3,50 € und ruderte zurück auf 243,75...