Während die weltweite Rapsernte 2021 größer ausfallen könnte, korrigiert der Internationale Getreiderat seine Schätzung für Europa nach unten.

In Australien sollen die Schlachtungen 2021 mit 6,8 Mio. Rindern auf den tiefsten Stand seit 35 Jahren sinken. Exporte von Fleisch und lebenden Rindern sind ebenfalls stark rückläufig.

Der August2021-Kontrakt für Raps an der pariser Terminbörse Matif hat mit knapp 550 €/t Ende vergangener Woche ein Rekordniveau erreicht.

Im ersten Quartal 2021 haben die Molkereien in den USA mehr Milch verarbeitet und mehr Produkte exportiert als im Vorjahr. Das berichtet die ZMB.

Der weltweite Weizenverbrauch könnte 2021/22 deutlich steigen, erwartet der Internationale Getreiderat.

Baden-Württemberg

Fair Play für die heimischen Zuckerrüben

vor von Helena Biefang

Notfallzulassung für Neonicotinoide im Dezember 2020 – doch wie geht es weiter? Damit beschäftigt sich der Verband der Zuckerrübenanbauer in Baden-Württemberg.