Buttereinlagerung weiter rege gefragt

In der EU werden stetig Mengen in die Private Lagerhaltung (PLH) für Butter gelenkt. Nachdem sich die Situation über den Monatswechsel wieder etwas beruhigt hatte, hat sich die Nachfrage Mitte Juli deutlich belebt, teilt die AMI mit. EU-weit wurden in der 29. Kalenderwoche insgesamt 4.055 Tonnen beantragt.

In der EU werden stetig Mengen in die Private Lagerhaltung (PLH) für Butter gelenkt. Nachdem sich die Situation über den Monatswechsel wieder etwas beruhigt hatte, hat sich die Nachfrage Mitte Juli deutlich belebt, teilt die AMI mit.

EU-weit wurden in der 29. Kalenderwoche insgesamt 4.055 Tonnen beantragt. Damit summierten sich die Einlagerungsmengen auf insgesamt 108.652 Tonnen. Bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) wurde die Einlagerung von weiteren 923 Tonnen Butter beantragt. Seit Eröffnung der PLH für Butter im vergangenen September wurden bisher 13.827 Tonnen Butter für die Einlagerung beantragt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen