China / Schweinefleisch / Importe

Deutlicher Anstieg der chinesischen Fleischeinfuhren Premium

Der wachsende Schweinefleischbedarf in China hat in den vergangenen Wochen zu einem globalen Anstieg der Schlachtschweinepreise geführt.

Nun liegen erste offizielle Zahlen zu den Importen in diesem Jahr vor, die vom Pekinger Landwirtschaftsministerium veröffentlicht wurden. Demnach ist im Januar und Februar 2019 die Einfuhr von Schweinefleisch einschließlich Nebenerzeugnissen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 19 000 t oder 10,1 % auf 207 040 t gestiegen. Bei den Importausgaben war der Zuwachs mit 4,3 % auf 365 Mio $ (325 Mio Euro) schwächer. Da die Nachfrage laut Analysten im März und April noch einmal kräftig anzog, ist für diesen Zeitraum mit höheren Steigerungsraten zu rechnen.

Auffällig ist, dass die chinesischen Rindfleischimporte im Betrachtungszeitraum noch sehr viel stärker...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Gerhard Steffek

1,4 Mrd. Menschen -

wollen ja auch was zum futtern haben! Wäre ja mal interessant wie hoch der Verbrauch bei den einzelnen Fleischarten und pro Person ist.

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen