Getreidequalität

Deutscher Brotweizen mit geringeren Ausbeuten

Nach Qualitäts- und Rückstandsuntersuchungen attestiert das Max Rubner-Institut dem deutschen Winterweizen durchaus gute innere Werte, aber die Körner sind zu klein.

Die diesjährige Winterweichweizenernte weist im Durchschnitt der bislang untersuchten Proben aus dem Bundesgebiet einen etwas höheren Rohproteingehalt von 12,6 (Vorjahr 12,4) % auf, so das Max Rubner-Institut in seinem ersten Erntegespräch. Überdurchschnittliche Ergebnisse mit 13 % Rohprotein und mehr wurden in Ostdeutschland festgestellt. Auch der Sedimentationswert, ein indirektes Maß zur Bestimmung der Proteinqualität, liegt mit 46 ml über dem Niveau des Vorjahres (42 ml).

Der Feuchtklebergehalt ist indes mit 24,6 % etwas reduziert, aber die Glutenqualitäten sind auch in diesem Jahr als gut dehnbar und elastisch einzustufen. Bezüglich der Kriterien Fallzahl und Auswuchs ist die diesjährige Weizenernte...


Mehr zu dem Thema