Milchmenge

EU-Kommission erwartet etwas mehr Milch

Für 2022 rechnet die EU-Kommission mit einer leicht steigenden Milchproduktion bei gleichzeitig schrumpfenden Kuhbeständen.

In ihrer Herbstprognose geht die EU-Kommission bis Ende 2022 nur von einer moderaten Zunahme der Milcherzeugung in der Gemeinschaft aus. Die Brüssler Analysten erwarten, dass die Rohmilchanlieferungen an die Molkereien in den Mitgliedstaaten 2021 gegenüber dem Vorjahr um rund 400 000 t oder 0,3 % auf 145,8 Mio t wachsen; im kommenden Jahr soll ein Anstieg um 900 000 t oder 0,6 % auf 146,7 Mio t erfolgen. Hierbei unterstellt die Kommission, dass die Milchkuhbestände weiter rückläufig sind, und zwar um 0,8 % in diesem Jahr und 0,9 % im nächsten.

Bei der Zählung im Mai und Juni 2021 in den 13 wichtigsten Produzentenländern hatte die Milchkuhherde...


Mehr zu dem Thema