Kategorie Alternative Produkte

Faire Partner: Eigenmarke „VonHier“ gewinnt mit Vertragslandwirten Preis

An den Allgäuer Lebensmittelhändler Feneberg liefern Vertragslandwirte ihre Produkte. Für das Konzept „VonHier“ gibt es den ersten Preis in der Kategorie „Alternative Produkte“.

top agrar und Lebensmittel Praxis haben das Siegel "Fairer Partner" in drei Kategorien an Bauern, Hersteller und Händler vergeben, die miteiander fair umgehen. Hier die Gewinner in der Kategorie Fleisch.

Ein Mechler – so nennen die Allgäuer ihre Tüftler – ist Hannes Feneberg, Geschäftsführer des gleichnamigen Lebensmittel-Filialisten. Doch der Allgäuer tüftelt nicht an neuen Maschinen, er entwickelt Projekte, wie er betont.

Projekte, um das Programm seiner Eigenmarke „VonHier“ voranzutreiben, zu verbessern und zu erweitern. Leitgedanke bei jedem dieser Projekte ist für den Lebensmittelhändler aus Kempten im Allgäu seit über 20 Jahren die partnerschaftliche und faire Zusammenarbeit mit den Erzeugern.

Produkte aus Ziegenmilch

„Wir sind das beste Beispiel dafür, dass man auf Augenhöhe zusammenarbeiten kann“, freut sich Landwirt Johannes Egger. 2015 kam Hannes Feneberg auf den damals 23-jährigen zu und fragte, ob er sich vorstellen könnte, Ziegenmilch für die Mopro-Regale seiner Geschäfte rund um Kempten zu produzieren.

Der gelernte Molkereifachmann, dessen Eltern einen kleinen Milchviehbetrieb bewirtschafteten, fragte: „Und was zahlst du mir?“. Mehr brauchte es nicht. Ein Jahr später standen 80 Ziegen im Stall, der Job bei einer großen Molkerei war gekündigt und die Existenz für eine Familie auf feste Füße gestellt.

Kunden in den Feneberg-Märkten können nun neben Trinkmilch auf Kuhmilchbasis auch Ziegen-Trinkmilch in Mehrwegglas-Flaschen kaufen. Und das tun sie bis heute. Täglich frisch. Mittlerweile umfasst das Ziegenmilch-Sortiment auch noch einen Natur-­Camembert und zwei Frischkäse-Varianten. Alles made bei Johannes Egger.

Hannes Feneberg hat es aus kleinen Anfängen geschafft, eine Erfolgsgeschichte zu entwickeln – sowohl für die in­zwischen 600 Vertragslandwirte, als auch für die Feneberg Lebensmittel GmbH, die inzwischen mehr als 10 % des Umsatzes mit „VonHier-Produkten“ macht. Damit aus der Vision Wirklichkeit wurde, mussten alle Beteiligten viel Herzblut, Leidenschaft, einen langen Atem und eine gehörige Portion Allgäuer Sturheit investieren.

Die Bioprodukte der Marke decken rund 80 % des Biowarenkorbes ab. ­Neben frischem Obst, Gemüse und Kräutern umfasst das Sortiment auch Fleisch, Wurst, Eier, Molkereiprodukte, Käse, Mehl, Nudeln, Konserven, Öl, Brot und sogar Getränke. Alle vereint, dass es sich um in der Region erzeugte Lebensmittel in Bioqualität handelt. Und bei Feneberg ist Region definiert und kontrollierbar: „VonHier“-Produkte werden in einem Umkreis von 100 Kilometern um den Firmensitz in Kempten hergestellt und erzeugt.

Auch beim Thema „Bio“ gibt man sich nicht mit einem Mindeststandard zufrieden. Das EU-Biosiegel reicht dem Allgäuer Händler nicht. Richtlinien von Bioland, Naturland oder Demeter sind für ihn und seine Landwirte Pflicht.

Saisonal und transparent

Für seine Konsumenten hat der Händler eine acht Punkte umfassende Garantieliste zusammengestellt. Neben der definierten Regionalität und der Bioqualität ist jeder Erzeuger auch Vertragspartner von Feneberg. Feste Preise und eine Abnahmegarantie sichern die Landwirte ab. Die Rückverfolgbarkeit durch einen Nummerncode auf jedem Produkt schafft für die Käufer Transparenz. Ein hauseigenes Kontrollsystem toppt die schon durchgeführte Bioprüfung. Zudem steht die Saisonalität der Waren ganz oben. So kann es auch einmal sein, dass ein Produkt nicht verfügbar ist.

„Wir sehen das eindeutig als Qualitätsmaßstab“, betont Hannes Feneberg. Man sehe sich als Nahversorger mit hohem Qualitätsanspruch, bei dem die Partnerschaftlichkeit das Grundprinzip der guten Zusammenarbeit ist.

-------

Urteil der Jury

Stärkt die Region

„Hannes Feneberg ist ein Überzeugungstäter, dem die Bauern wichtig sind. Er ist mit seinem Unternehmen in der Region zudem schon sehr lange erfolgreich unterwegs.“

„Das VonHier-Projekt zeichnet sich auch dadurch aus, dass zu bestimmten Zeiten bestimmte Produkte nicht angeboten werden können, weil dafür nicht die entsprechende Jahreszeit ist. Der Verbraucher lernt dadurch, dass Lebensmittel nicht immer in Hülle und Fülle da sind.“

Die Redaktion empfiehlt

Kategorie Milch

Faire Partner: "Der Verbraucher bestimmt bei uns den Milchpreis"

vor von Jens Hertling

Bei „Du bist hier der Chef“ bestimmen die Verbraucher, wie die Lebensmittel produziert und vermarktet werden. Dafür bekommt das Konzept den ersten Preis in der Kategorie Milch.

Im Projekt „100 % Regional – Schweinefleisch von Brandenburger Bauern“ produziert Ralf Remmert Schweine. Abnehmer sind Vion, die Eberswalder Gruppe und Rewe.

Mehr Mitspracherecht und einen fairen Umgang miteinander: Das wünschen sich Bauern von ihren Geschäfts­partnern. Wir haben faire Handelspartnerschaften mit einem Siegel ausgezeichnet.