Ferkelerzeugung trotz gestiegener Erlöse nicht kostendeckend

Im September lagen die Vollkosten für ein Ferkel nach Berechnungen der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) bei 65,41 Euro je Ferkel. Doch durch Ferkel- und Altsauerlöse wurden nur 60,45 Euro je Ferkel erzielt. So wird auch im September – schon den vierten Monat in diesem Jahr – nicht kostendeckend produziert.

Im September lagen die Vollkosten für ein Ferkel nach Berechnungen der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) bei 65,41 Euro je Ferkel. Doch durch Ferkel- und Altsauerlöse wurden nur 60,45 Euro je Ferkel erzielt.

So wird auch im September – schon den vierten Monat in diesem Jahr – nicht kostendeckend produziert.
Während von Januar bis Mai dieses Jahres noch ein kleines Plus im Mittel von 6,40 Euro je Ferkel erwirtschaftet wurde, mussten die Sauenhalter im September etwa fünf Euro je Ferkel dazuzahlen.

Sollten die Futtermittelpreise jetzt nicht mehr steigen und die Ferkelerlöse wie in anderen Jahren Ende Oktober wieder anziehen, wird sich die Lage entspannen und die Vollkosten könnten wieder gedeckt werden. (AMI)


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen