Rapsanbau Frankreich

Französische Landwirte haben deutlich weniger Raps gesät

Die Landwirte in Frankreich haben im vergangenen Herbst 2020 deutlich weniger Raps ausgesät als in den Vorjahren.

Frankreichs Landwirte haben weniger Raps zur Eernte 2021 ausgesät. Das geht aus den jüngsten Schätzungen des Statistischen Dienstes beim Pariser Landwirtschaftsministerium (Agreste) hervor. Die Fläche zur Ernte 2021 wird demnach auf 1,00 Mio ha veranschlagt; das wäre gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 9,8 % und im Vergleich zum Mittel der Jahre 2016 bis 2020 ein Rückgang um 26,0 %. Damit wäre die Rapsfläche laut den Statistikern auf dem niedrigsten Stand seit 1997.

Zwar soll die Anbaufläche im Haupterzeugungsgebiet Centre-Val de Loire um 11 000 ha ausgedehnt worden sein, zugleich...


Diskussionen zum Artikel

von Gerhard Steffek

Ökologischer Rohrkrepierer

Wenn ich mir so die Zahlen ansehen, dann schwant mir Schlimmes. Weizen und Gerste legten zu, das sind noch Früchte die von den ökologischen Restriktionen hinsichtlich des Pflanzenschutzes und der Düngung noch am wenigsten betroffen sind. Währen Raps, Zuckerrüben und all die anderen ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen