Frühkartoffeln

Herausforderungen für Israels Frühkartoffelexport

Die Logistik für Frühkartoffeln aus Israel steht in diesem Jahr vor besonderen Herausforderungen. Auch der Brexit sorgt für Verschiebungen bei den Warenströmen.

Der britische Marktinformationsdienst Potato Call meldet, dass es einen starken Einbruch der ab Mitte April eintreffenden festkochenden Frühkartoffeln aus Israel gegenüber früheren Jahren geben wird. Dies wird aus Israel derzeit nicht bestätigt.

Die Programme für die Saison 2021 wurden schon im ersten Halbjahr 2020 abgestimmt und sollen mengenmäßig ähnlich wie in den Vorjahren ausgestaltet worden sein. Es gib aber einen entscheidenden Unterschied: Durch die zwischen Großbritannien und der EU komplizierteren Einfuhrbestimmungen macht die Aufbereitung von Salatkartoffeln in Großbritannien keinen Sinn mehr, denn sie war damit verbunden, vor Ort nicht benötigte Kaliber auf dem Kontinent zu verkaufen.

Das ist jetzt zu aufwendig und zu teuer...


Diskussionen zum Artikel

von Christian Kraft

Kartoffeln aus Israel.

Braucht kein Mensch.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen