Getreidesaison 2021/22

IGC erhöht Ernte- und Verbrauchsprognosen kräftig

Der Internationale Getreiderat hat seine Erntezahlen erhöht. Allerdings gilt das Gleiche für den Verbrauch.

Der Internationale Getreiderat (IGC) rechnet in der Saison 2021/22 mit einer weltweiten Getreideernte von über 2,29 Mrd. t (ohne Reis). Das ist ein neuer Rekord und liegt nach Angaben der Analysten 5 Mio. t über der Schätzung von Ende April. Die Erntemenge in der Saison 2020/21 würde demnach um 72 Mio. t übertroffen. Da der voraussichtliche Verbrauch ebenfalls nach oben korrigiert wurde, und zwar gegenüber dem Vormonat um rund 11 Mio. t, kann von einem Überangebot keine Rede sein. Die weltweiten Vorräte sollen sich am Ende der laufenden Saison auf 595 Mio. t belaufen. Das wären nach Angaben des IGC 5 Mio. t weniger als Ende 2020/21.

Weizenvorräte wachsen nur um 3 Mio. t

Seine Weizenschätzungen hat der IGC nur moderat verändert....