Getreideernte 2021/22

IGC erwartet etwas größere Ernte

Der Internationale Getreiderat (IGC) hat seine Prognose für die Weltgetreideernte 2021/22 geringfügig heraufgesetzt.

Die Londoner Experten des Internationalen Getreiderates (IGC) beziffern das betreffende Aufkommen in ihrem am vergangenen Donnerstag (21.10.) veröffentlichten Bericht auf 2,290 Mrd t; einen Monat zuvor waren 2 Mio t weniger erwartet worden. Damit würde das Vorjahresniveau um 79 Mio t oder 3,6 % übertroffen.

Im Einzelnen sieht der IGC die diesjährige globale Maisernte bei 1,21 Mio t; die Septemberprognose lag 1 Mio t darunter. Die Maisproduktion 2020/21 war um schätzungsweise 84 Mio t kleiner ausgefallen.

Ihre Voraussage für das weltweite Weizenaufkommen beließen die Londoner Fachleute bei 781 Mio t; die Vorjahresmenge würde demnach um 7 Mio t übertroffen. Den weltweiten...


Mehr zu dem Thema