Markt

Jungbullen bleiben stetig gefragt

Die Verfügbarkeit von Bullen ist weiter sehr zurückhaltend, weshalb die Preise langsam anziehen. Und da die Nachfrage nach Rindfleisch weiter steigt, verbessert sich die Verhandlungsposition.

Schlachter setzen zwar ­alles daran, bei Bullenmästern keine „überzogenen“ Erlöshoffnungen aufkommen zu lassen. Trotzdem wurden die Schlachterlöse bis zuletzt immer wieder moderat aufgebessert. Die Anlieferungen sind nämlich sehr überschaubar.

Auch im weiteren Verlauf können die Rinderschlachter im Einkauf nicht aus dem Vollen schöpfen, denn die Bullenmast tritt EU-weit auf der Stelle. In Deutschland liegen die Schlachtzahlen sogar seit Monaten ­unter dem Niveau des ­Vorjahres, und Beobachter glauben auch...