Erzeugerpreise

Jungbullen: Freundlicher als erwartet

Nach Ostern hat die Rindfleischnachfrage leicht abgenommen. Das gilt vor allem für hochpreisige Edelteile.

Etliche Schlachter beklagen sich denn auch über „völlig unzureichende Erlöse im Weiterverkauf“ und versuchen, die Erzeugerpreise für Jungbullen zu drücken. Bislang zumeist aber ohne Erfolg. „Das Angebot ist nämlich ausgesprochen klein“, berichtet ein nord-deutscher Viehhändler. Stellenweise sei zuletzt sogar die Rede von Lieferengpässen gewesen. Das habe die Notierungen etwas befestigt. Dass Letzteres so bleibt, ist zwar nicht sicher. Normalerweise neigen die Jungbullenpreise in dieser...

Die Redaktion empfiehlt

Etliche Bullenmäster haben keinen Puffer mehr. Eine gute Ernte und nachhaltig höhere Erlöse sind notwendig, um die Betriebe am Leben zu halten.

Das bayerische Umweltministerium plant eine Tierschutzleitlinie für Rindermäster. Experten drängen auf realistische Vorgaben und ausreichend lange Übergangsfristen.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen