Weizenmarkt

Konkurrenz um Weizenexporte wird größer Plus

Algerien prüft die Qualitätsabsenkung bei Weizenimporten. Davon könnte Russland profitieren. Französische Exporteure sind beunruhigt.

Das algerische Staatsbüro für Getreide OAIC (Office Algerien Interprofessionnel des Cereales) ist im Begriff, die Spezifikationen für die Einfuhr von Weizen zu ändern. Das würde in der Konsequenz bedeuten, dass auch russischer Weizen in den Ausschreibungen in Frage käme. Im Gespräch sind Anforderungen bis maximal 0,5 Prozent Bruchkörner und ein Rohproteingehalt von 12,5 Prozent. Bislang forderten algerische Ausschreibungen 0,1 Prozent Bruchkörner.

Noch ist die Änderung nur angekündigt, nicht offiziell, aber die französischen Anbieter sehen ihre Chancen schwinden. Gerade in diesem Jahr, in dem in Frankreich aufgrund der ungünstigen Vegetationsbedingungen nur eine...

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Jens Oliver Krause

Warum nicht möglich?

Wenn es doch so schlimm ist das "Feld" den Russen zu überlassen, warum springt denn dann hier nicht einer der 27 EU Staaten mit Qualitätsweizen in die Bresche. Die Franzosen können ja, auf einem der Gipfel der Staatsregierenden, für ausgleich sorgen. Wie hieß es im Film der ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Warum springt denn dann hier nicht einer in die Bresche?

Ganz einfach, weil von denen auch keiner etwas hat. Wie in einem vorherigem Artikel TA geschrieben hat ist die EU-weite Getreideerzeugung heuer wieder gewaltig den Bach runtergegangen. Lediglich Polen und die Kurländer standen ein bißchen besser da. Alle anderen Länder hatten teilweise ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Was denn jetzt?

Zuerst mal vorneweg, bei dem diffus verworrenen Text könnte TopAgrar gleich mal ein Webinar für ein Textverständnis anbieten. Denn soviel Ungereimtheiten die sich darin finden sind schon ein bißchen hanebüchen. Alleine schon mal der letzte Satz bedarf einer Korrektur. Es beginnt aber ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen