Erfurter Teigwaren

Kaufland/Lidl erwirbt Deutschlands größtes Nudelwerk

Die Schwarz-Gruppe kauft die Nudelfabrik Erfurter Teigwaren, um unabhängiger vom Markt zu werden.

Die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) erwirbt den Nudelproduzenten Erfurter Teigwaren. Bisher ist das Unternehmen in Besitz der Hamburger Beteiligungsgesellschaft Lampe Privatinvest. Über die Höhe des Kaufpreises sei Stillschweigen vereinbart worden, heißt es. Nach NDR-Informationen soll das Bundeskartellamt im Oktober über eine Erlaubnis des Deals entscheiden.

In Erfurt werden den Angaben zufolge jährlich rund 100.000 t Nudeln produziert. Das Werk mit rund 170 Mitarbeitern gilt damit als Deutschlands größter Nudelproduzent.

Ziel des Kaufs sei es, die Handelsunternehmen der Schwarz-Gruppe zuverlässig mit qualitativ hochwertigen Teigwaren-Produkten aus eigener Herstellung zu versorgen, so der NDR weiter. Das bestehende Management-Team solle erhalten bleiben und seine Expertise in die Weiterentwicklung des Unternehmens einbringen.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.