Moskau rechnet mit 100 Mio. t Getreide

Das russische Getreideaufkommen wird 2015 voraussichtlich kleiner ausfallen als im Vorjahr. Der russische Landwirtschaftsminister Alexander Tkatschjow prognostizierte am Mittwoch eine Ernte von glatt 100 Mio t und bestätigte damit die Voraussage seines Vorgängers Nikolai Fjodorow.

Das russische Getreideaufkommen wird 2015 voraussichtlich kleiner ausfallen als im Vorjahr. Der russische Landwirtschaftsminister Alexander  Tkatschjow prognostizierte am Mittwoch eine Ernte von glatt 100 Mio t und bestätigte damit die Voraussage seines Vorgängers Nikolai Fjodorow. In der vergangenen Vermarktungssaison hatten die russischen Agrarproduzenten 105,3 Mio t Getreide geerntet.
Außerdem rechnet Tkatschjow mit gut 37 Mio t Zuckerrüben und 9 Mio t Sonnenblumensaat; das wären 13 % beziehungsweise 3 % mehr als 2014. Mit Blick auf den Kartoffelanbau erwartet der Minister eine Ernte von etwa 30 Mio t, die damit leicht unter dem Vorjahresergebnis liegen würde.

Niederlande diskutieren über Halbierung des Viehbestandes

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Andreas Beckhove

Redakteur Markt

Schreiben Sie Andreas Beckhove eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen