Lebensmittel „Made in Germany“ boomen in China

Der Run der chinesischen Kunden auf Spezialitäten aus Deutschland ist ungebrochen. So stiegen die Exporte nach China nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts in den ersten beiden Monaten des Jahres 2016 um 62,4% auf 254,1 Mio. Euro. Die Chinesen interessieren sich vor allem für Produkte tierischen Ursprungs.

Der Run der chinesischen Kunden auf Spezialitäten aus Deutschland ist ungebrochen. So stiegen die wertmäßigen Exporte nach China nach den vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamts in den ersten beiden Monaten des Jahres 2016 um 62,4% auf 254,1 Mio. Euro. Spitzenreiter dabei sind sowohl im Gesamtwert (169,5 Mio. Euro) als auch im wertmäßigen Zuwachs (+78,8%) die Nahrungsmittel tierischen Ursprungs, allen voran Fleisch und Fleischwaren (+98,7% auf 110,4 Mio. Euro) und Molkereiprodukte (+52,5% auf 49,1 Mio. Euro), berichtet die GEFA (German Export Association for Food and Agriproducts).

Dies bestätigt auch das große Interesse chinesischer Kunden an den deutschen Ausstellern auf der diesjährigen Fachmesse SIAL China, die vom 05.-07.05.2016 in Shanghai stattfand. Die deutschen Aussteller verzeichneten einen rekordverdächtigen Andrang. Rein wirtschaftsfinanziert hat die GEFA ihre Gemeinschaftsbeteiligung bei der SIAL China auf fast 350 m² in drei Fachbereichen erweitert: Vertreten waren Aussteller der Produktbereiche Fleisch und Wurstwaren, Molkereiprodukte, Bier, Fruchtsaft und weitere Warengruppen.

Der Sprecher der GEFA und Generalbevollmächtigte der PÖTTINGER Deutschland GmbH, Dr. Franz-Georg von Busse, zeigt sich von der positiven Entwicklung beeindruckt: „Mit unserer nunmehr vierten Beteiligung auf einer der wichtigsten Lebensmittelmessen in Asien konnten wir unseren Mitgliedern erneut eine starke Plattform für ihren Markteinstieg bzw. für den Ausbau ihres China-Geschäftes bieten.“

Soviel Stickstoff und Phosphor gelangt aus Kläranlagen in Oberflächengewässer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Andreas Beckhove

Redakteur Markt

Schreiben Sie Andreas Beckhove eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen