Neuer Future für Zucker notwendig Premium

Fachleute der Landwirtschaftskammer NRW empfehlen, dass die europäischen Zuckeranbieter und -abnehmer baldmöglichst einen Zuckerfuture installieren, der dem europäischen Markt entspricht.

Zuckerrüben (Bildquelle: Agrifac)

Fachleute der Landwirtschaftskammer NRW empfehlen, dass die europäischen Zuckeranbieter und -abnehmer baldmöglichst einen Zuckerfuture installieren, der dem europäischen Markt entspricht. Der Weißzuckerfuture in London sei dazu nicht geeignet und gehöre spätestens seit der Änderung der ZMO im letzten Jahr „eingestampft“, schreibt Berater Hans Jürgen Hölzmann im Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben. Dieser Future bildet seiner Meinung nach in keinster Weise den europäischen Kassamarkt ab, von dem nur kleinste „Ramsch-Mengen“ auf dem Weltmarkt „entsorgt“ werden. Sollte dieser Future nicht an der Börse verschwinden – oder sollten die Kontraktspezifikationen nicht den Gegebenheiten angepasst werden -, so kann dieser ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Bodenzustandsbericht: Wie humusreich sind deutsche Äcker?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen