Österreich überliefert Quote um gut 3 Prozent

In Österreich zeichnet sich für das kürzlich zu Ende gegangene Milchwirtschaftsjahr 2013/14 eine deutliche Überschreitung der nationalen Garantiemenge ab.

In Österreich zeichnet sich für das kürzlich zu Ende gegangene Milchwirtschaftsjahr 2013/14 eine deutliche Überschreitung der nationalen Garantiemenge ab. Vom 1. April 2013 bis zum 31. März 2014 wurden nach vorläufigen Berechnungen der Agrarmarkt Austria (AMA) insgesamt rund 2,97 Millionen Tonnen Milch an die Be- und Verarbeitungsbetriebe geliefert. Unter Berücksichtigung der Fettkorrektur ergab sich eine quotenrelevante Anlieferung von knapp 2,91 Millionen Tonnen Milch. Damit wurde die anteilige Garantiemenge um 99.988 Tonnen oder 3,4 Prozent überschritten. Daraus ergibt sich für das Milchwirtschaftsjahr 2013/14 insgesamt eine Abgabe in Höhe von 27,83 Millionen Euro. (AMI)

Sehen Sie hier, wie sich der Terminmarkt aktuell darstellt.

ASP in Westpolen: 80 Kilometer von Grenze zu Brandenburg

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Andreas Beckhove

Redakteur Markt

Schreiben Sie Andreas Beckhove eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen