Österreich überliefert Quote um gut 3 Prozent

In Österreich zeichnet sich für das kürzlich zu Ende gegangene Milchwirtschaftsjahr 2013/14 eine deutliche Überschreitung der nationalen Garantiemenge ab.

In Österreich zeichnet sich für das kürzlich zu Ende gegangene Milchwirtschaftsjahr 2013/14 eine deutliche Überschreitung der nationalen Garantiemenge ab. Vom 1. April 2013 bis zum 31. März 2014 wurden nach vorläufigen Berechnungen der Agrarmarkt Austria (AMA) insgesamt rund 2,97 Millionen Tonnen Milch an die Be- und Verarbeitungsbetriebe geliefert. Unter Berücksichtigung der Fettkorrektur ergab sich eine quotenrelevante Anlieferung von knapp 2,91 Millionen Tonnen Milch. Damit wurde die anteilige Garantiemenge um 99.988 Tonnen oder 3,4 Prozent überschritten. Daraus ergibt sich für das Milchwirtschaftsjahr 2013/14 insgesamt eine Abgabe in Höhe von 27,83 Millionen Euro. (AMI)

Sehen Sie hier, wie sich der Terminmarkt aktuell darstellt.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.