Getreidemarkt 2021/22:

Oft nur nominelle Kurse für Weizen, Gerste und Co.

Kurz vor dem Start der Ernte 2021 sind die Getreide- und Ölsaatenpreise extrem wankelmütig.

Die Getreidepreise sind derzeit zumeist nur nominell. Viele Händler stellen schon die neuen Erntepreise heraus, andere nennen noch die Kurse für alterntige Ware. Aus diesem Grund sind die Preisspannen derzeit viel größer als üblich. Auch die Börsenkurse sind vorerst eher mit Vorsicht zu genießen. Schlechte Wetteraussichten und hohe Vorratsschätzungen setzen sie an einem Tag unter Druck, und am nächsten treiben...


Mehr zu dem Thema