Viel Weizen in Down Under

Rekordernte in Australien

Nach mehreren Dürrejahren haben die australischen Farmer jetzt eine Rekord-Weizenernte eingefahren. Auch die Rapsernte fällt deutlich größer aus.

Das australische Amt für die Land- und Rohstoffwirtschaft (ABARES) erhöht seine aktuelle Ernteschätzung für Wintergetreide teils deutlich. Es geht jetzt von 48,2 Millionen Tonnen aus. Das sind 3,3 Millionen Tonnen mehr als noch im Dezember avisiert worden waren. Gegenüber dem Vorjahr ist das sogar ein Plus von 23 Millionen Tonnen, denn allein die Ernte an Weizen hat sich mehr als verdoppelt. An Gerste sollen es 45 Prozent mehr sein, bei Triticale ein Plus von rund 36 Prozent.

Die Weizenerzeugung wird demnach im Wirtschaftsjahr 2020/21 voraussichtlich die Rekordmenge von 33,3 Millionen Tonnen erreichen. Damit wird das bisherige Allzeithoch von 31,8 Millionen Tonnen aus der Saison 2016/17 übertroffen werden. Zur Erklärung verweisen die Analysten auf bessere Vegetationsbedingungen mit mehr...


Diskussionen zum Artikel

von Diedrich Stroman

Der globale Rapsmarkt!!!!

ist seit zwei Jahren defizär, also zu wenig, und die Erlössituation bei und Rapsanbauern ist seit Jahren noch defitärer, die Erträge gehen stetig runter auch durch politische Entscheidungen, Gewässerabstand, Pflanzenschutz und dann ist bei 40 Euro Schluss, wenn man es überhaupt ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen