Russland / Milch

Russische Milchproduktion 2018 leicht gestiegen

Die russische Milcherzeugung ist im vergangenen Jahr moderat gewachsen. Ein angepeiltes Ziel hat Moskau jedoch nicht erreicht.

Nach aktuellen Berechnungen des Moskauer Landwirtschaftsministeriums belief sich die betreffende Menge in landwirtschaftlichen Betrieben aller Kategorien auf insgesamt 30,6 Mio t, womit das Vorjahresvolumen um 1,5 % übertroffen wurde.

Das von Moskau angepeilte Produktionsziel wurde jedoch um 2,1 % verfehlt, was mit dem Rückgang der Milcherzeugung in privaten landwirtschaftlichen Betrieben und Datenkorrekturen bei den Ergebnissen der Allrussischen Landwirtschaftszählungen begründet wurde. Allerdings erhöhte sich die Jahresmilchleistung je Kuh in landwirtschaftlichen Betrieben ohne Kleinstunternehmen im Vergleich zu 2017 im Mittel um 223 kg auf 6 094 kg.

Wie das Agrarressort mit Blick auf die Entwicklungen in der Milchindustrie ausführte, dehnten die Unternehmen ihre Trinkmilcherzeugung um 3,4 % auf 5,56 Mio t aus. Auch die Produktion von Käse und Käseprodukten legte zu, und zwar um 3,2 % auf insgesamt 660 000 t. Dagegen schränkten die Molkereien ihre Butterproduktion um 5 % auf 260 000 t ein. Rückläufig waren auch die russischen Einfuhren von Milchpulver, die 2018 im Vorjahresvergleich um 50 % auf 166 800 t abnahmen. AgE

Düngeverordnung: "Man nähert sich an"

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Agra Europe (AgE)

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Josef Doll

Wenn man bedenkt

Das in den letzten 5 Jahren alleine der Betrieb von dem " Deutschen " Dürr ausgehe der vor 5 Jahren 250.000 ha hatte und 25.000 Kühe heute schon 1.000.000 ha und 75.000 Kühe und auf 100.000 Kühe aufstocken will finde ich das die Milchproduktion eigentlich höher sein sollte. Vielleicht sollte Herr Dürr in 5 Jahren 2.000.000 ha und 200.000 Kühe >haben naja Prozentual sollten wir die Kühe auf 300.000 Jühe erhöhen wenn die Milchproduktion sich erhöhen soll !!!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen